Frage von Schocileo, 53

Piercingfrage! Tragus, Zunge&Zungenbändchen, Motorradfahren?

Hallihallöchen, ich versuche mich mal kurz zu fassen :)

Zum Tragus: Habe mich schon über Kosten, ein gutes Piercingstudio, Abheilungs-/Stechprozess, Nachsorge und zu erwartende Schmerzen informiert, keine Sorge^^ Ich frage mich nur wie das mit dem Musik hören ist, da das Tragus ja dort ist, wo die Kopfhörer sitzen (wenn man jetzt nicht diese großen hat) Meine Frage geht also an die Tragus-Träger, inwiefern es da Probleme gibt.

Zur Zunge: Ich möchte mir definitiv ein Zungenpiercing machen lassen, nur finde ist das Zungenbandpiercing auch sehr cool und interessant, aber darüber finde ich nicht soviel. Verhält es sich von den Abheilzeiten etc. ähnlich wie das Zungenpiercing? Und kann man beides zusammen tragen, oder kommt es da zu Komplikationen (verheddern etc)?

Zum Schluss zum Motorradfahren: An die Biker unter euch mit Piercings, hattet ihr Probleme mit dem Helm? Wie lange hat es ungefähr gedauert bis ihr den Helm schmerzfrei tragen konntet? (Ja ich weiß dass es bei jedem unterschiedlich ist..) Habt ihr Tipps für mich was das angeht?

Ich hoffe der Text ist jetzt nicht zu lang hehe, und Danke schonmal für die Antworten! ^_^

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LilithWhitic, Community-Experte für Piercing, 53

Alsoooo...

Tragus: Anfangs wirst du keine in-ear Kopfhörer tragen können, bzw. es wird weh tun. Wenn das Piercing abgeheilt ist, ist dad allerdings kein Problem mehr.

Zunge/Zungenband:
Das Zungenband kannst du eher mit dem Lipprnband vergleichen. Bändchenpiercings sind allgemein unkompliziert, heilen schnell und sind recht schmerzfrei.
Ob du Zunge und Zungenband zusammen tragen kannst, kommt auf die Anatomie und den Schmuck an. Trägst du eine Banane im Zungenband, wird es höchstwahrscheinlich gehen.

Den Rest kann ich dir leider nicht beantworten, aber vielleicht hilft dir das etwas weiter :-)

Lg,
Lilith

Kommentar von Schocileo ,

Hehe, hatte schon gedacht dass eine Antwort von dir kommt:D
Danke dafür ^_^
Dann werde ich beim nächsten Besuch beim Piercer diesen einfach mal fragen ob das bei mir passen würde wenn beides drin ist. Wenn nicht freu ich mich eben einfach "nur" über das Zungenpiecing:)

Kommentar von LilithWhitic ,

wieso das denn? :D ich hab doch gar nix angestellt :D Mach das und 'nur' ein Zungenpiercing ist ja auch was feines und wenns einem irgendwann langweilig wird, macht man sich halt nen zweites...oder so ^^

Kommentar von Schocileo ,

weil ich schon öftes hilfreiche antworten bei piercingfragen von dir gesehen habe:)

jep erstmal eins nach dem anderen^^

Expertenantwort
von needlewitch, Community-Experte für Piercing, 30

Zungenpiercing und Zungenbändchenpiercing vertragen sich oft nicht miteinander sondern stören sich enorm.

Einen Tragus sollte man besser punchen lassen, dann verheilt es wesentlich schneller und man hat von vornherein keinen Druck auf dem Piercing - dann ist auch Helm tragen nach einigen Tagen wieder drin - solange der Helm nicht unnötig aufs Ohr drückt ( zB weil er schlecht passt ). 

Bei In-Ear-Kopfhörern geht das Tragen meistens auch nach relativ kurzer Zeit - es kommt aber ein wenig auf die Anatomie an....

Kommentar von Schocileo ,

Seit wann ist dieses punchen so beliebt? Die Piercing Studios bei mir in der Nähe sind nämlich nicht so überzeugt davon, würdest du mir vielleicht mal Vor-/Nachteile abwägen?

Kommentar von needlewitch ,

Die meisten guten Piercer bieten Punchen schon seit langer Zeit an - aber nicht jeder Piercer geht auch zu Fortbildungen wo man sowas lernen kann..... Ich punche jetzt seit ungefähr 21 Jahren - das ist nichts neues mehr :-D

Die wichtigsten Vorteile sind: - es heilt erheblich schneller ab (2 - 3 Monate anstatt 6 - 10 Monate) - es tut erheblich weniger weh - vor allem in der Abheilzeit - die Komplikationsrate ist deutlich geringer - es gibt ein sauberes rundes Loch ohne Knorpelsplitter - man kann wesentlich besser den Schmuck auswechseln - man kann es nach der Abheilung auch mal rausmachen ohne das es sofort zuwächst (Job?!)

Die "Nachteile" - der Piercer muß eine andere Technik lernen - eine Punch ist teurer als einen Nadel - es blutet im ersten Moment ein bißchen, man verbraucht ein paar Tupfer zum Abputzen - man braucht evtl etwas mehr Zeit für den Kunden - eignet sich also nicht so gut für Billig- oder Akkordstudios...

Expertenantwort
von KleinToastchen, Community-Experte für Piercing, 26

Ich persönlich habe seid damals keine In-Ear-Kopfhöhrer mehr verwendet, da diese natürlich genau aufs Piercing drücken. Ausserdem ist das Risiko von Entzündungen relativ gross, da diese Kopfhöhrer wahre Bakterienschleudern sind. 

Das Zungenbandpiercing kannst du am Ehesten mit dem Lippenbandpiercing vergleichen. Die Abheilzeit beträgt auch nur wenige Wochen. Ob du das problemlos zusammen tragen kannst, muss der Piercer beurteilen. Das Zungenpiercing wird je nach Anatomie immer ein wenig anders platziert. 

Während der Abheilzeit solltest du auf den Helm verzichten wegen dem ganzen Druck und der nicht ganz so "sauberen" Oberfläche der Textilien im Helm. Mehr kann ich dir dazu leider nicht sagen. 

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 20

Setz mal deinen Handballen gegen dein Kiefergelenk, drück  fest dagegen und schieb dann den Handballen nach oben über dein Ohr. Genau so ist es nen Integralhelm abzusetzen.

Normal tut dir da das Ohr schon weh wenn du das ohne irgendwelchen Ohrschmuck mehrmals machst. Ein gut sitzender Integralhelm kann dir Problemlos nen Ohrring aus dem Ohr reißen.

Kommentar von Schocileo ,

lol was hast du denn für einen helm? mir tun die ohren nur vom auf/absetzen nicht weh

Kommentar von Effigies ,

Dann passt dein Helm nicht richtig und ist entsprechend nicht sicher.

Kommentar von Schocileo ,

Mein Helm passt schon, keine Sorge;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community