Frage von Huhuhahahe1, 339

Piercing Helix entzündet Hilfe?

Ich hab mir vor fast ein Jahr ein Piercing stechen lassen und heute hab ich erst gemerkt das da ein eiterballen ist auf dem Bild erkennt man es auch deutlich hab auch bisschen schmerzen im Halsbereich was könnte es sein? Bzw was soll ich tun. Danke!

Antwort
von iGALL, 234

Sieht ein bisschen aus wie wildes Fleisch. Feuchte die Stelle mit einem Wattestäbchen an und dann mache ein bisschen Salz (am besten Meersalz) drauf. Das jeden Morgen & Abend. Wenn's nach einer Woche nicht weg ist, dann geh zum Piercer, aber auf keinen Fall rausnehmen oder zum Arzt gehen!

Antwort
von Arwen15, 196

Ich habe auch schon seit vielen Jahren einen Helix. Und immer wieder das gleiche Problem: das Piercing entzündet sich und es bildet sich eine weißliche Blase an der hinteren Einstichstelle. Geh auf jedem Fall zu deinem Piercer und lass ihn das Piercing anschauen. Meiner hat mir die Behandlung mit Teebaumöl nahe gelegt. Das riecht zwar nicht besonders gut, hilft aber sehr. 2-3 mal täglich ein Wattestäbchen mit Teebaumöl beträufeln und die betroffene Stelle damit einreiben. Nach zwei Wochen hat sich die Blase in der Regel vollkommen zurückgebildet. Das Teebaumöl bekommst du übrigens für ein paar Euro in jeder Apotheke. 
Ansonsten auf jeden Fall die Finger weg lassen! Das Hinfassen an den Piercing ist während der Zeit absolut tabu, damit du nicht noch mehr Keime in die Wunde reibst. 

Ich hoffe die Blase heilt schnell wieder ab, viele Grüße. 

Antwort
von Hererdari, 203

Erst mal direkt zum Piercer und wenn der nicht weiter weiß zum Arzt. Die Entzündung is nicht einfach so hin zu nehmen. Sie zu dass du sie behandeln lässt. und KleinToastchen hat recht, wie können dir so über Netz nicht wirklich helfen.

Antwort
von MelowD, 145

Nimm dir eine spitze, dünne Nadel und öffne die Haut am Eiterballen. Dann lasse den Eiter abfließen. Wenn du damit fertig bist, musst du die Entzündung am besten mit Beta Isodona behandeln. Kühlen hilft auch!

Dafür musst du nicht extra zum Piercer. Woher die Entzündung kommt ist klar: Ein Loch im Körper ist nun mal Angriffspunkt für Bakterien. Hole dir eine Lösung aus der Apotheke, womit du die Stelle regelmäßig säubern kannst.

Gute Besserung!

Kommentar von Arwen15 ,

Oh Gott bitte niemals eitrige Entzündungen einfach mit einer Nadel aufstechen! Dadurch erhöht man die Gefahr einer Infektion noch. Dass du damit bisher immer Glück hattest wundert mich ;-)

Kommentar von MelowD ,

Also die Gefahr einer Infektion ist sehr gering, wenn man die Wunde steril hält bzw Vorsorgen trifft :) Ich habe dabei nie Probleme gehabt und um einen Vergleich zu ziehen: Bei Pickeln ist es genau das Gleiche ^^

Expertenantwort
von KleinToastchen, Community-Experte für Piercing, 174

Ab zum Piercer! Er wird sich alles genau anschauen und dir Tipps geben, wie du in deinem Fall am besten handeln solltest.. Klar ist das Piercing heftig entzündet, aber die Ursache können wir übers Internet nicht bestimmen, weshalb du diese dann auch nicht optimal bekämpfen kannst.. 

Antwort
von Schocileo, 158

Das sieht eher aus wie ein Stecker aus einer dieser Ohrloch-Pistolen, hast dus dir etwa schießen lassen?

Du solltest damit zum Piercer.

Kommentar von Huhuhahahe1 ,

Nein hab es beim piercer stechen lassen!:) hab es seit 1 Jahr war davor alles sehr gut konnte drauf schlafen und wirklich alles, und plötzlich hat es sich wieder entzündet ohne das es irgendwie weh getan hat bzw hab nichts gespürt .

Antwort
von KKatalka, 152

Sofort rausnehmen und den nächsten Hautarzt aufsuchen. Das sieht nicht gesund aus. 

der Arzt kann dir dann auch sagen was du tun kannst falls du den Piercing behalten willst

Kommentar von KleinToastchen ,

Ein entzündetes Piercin zu entfernen, ist so ziemlich das Schlimmste was man machen kann.. Die Entzündung kann sich einkapseln, was echt heftige Folgen hat. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten