Frage von WhyISmilex3, 66

Piercing (Helix) auf bekommen da starke Schmerzen?

Hallo! ich habe meinen Helix bereits seit 2 Monaten, alles verlief super. Seit heute jedoch habe ich grundlos starke Schmerzen. als ich hinters ohr geschaut habe sah ich eine Art Pickel direkt hinter dem Verschluss, der dazu führt, dass sich das Piercing verschiebt, dadurch wohl die Schmerzen.

Was soll ich jetzt tun? ich bekomme den verschluss nicht auf, gibt es da irgendeinen trick? ich arbeite seit heute mittag und zum piercer könnte ich erst morgen mittag (das piercing habe ich nicht dort stechen lassen)

Was kann ich jetzt gegen die schmerzen tun? und gegen die schwellung?

Danke!

Antwort
von LordofDark, 28

Hi,

ich würde an deiner Stelle erst mal mit Jod oder einem anderen Desinfektionsmittel schauen, dass du die Entzündung (ein Pickel ist ja nichts anderes als das) in den Griff bekommst und ein wenig an der Hygiene in dem Bereich feilen. Helix-Piercings brauchen meines Wissens nach durchaus 6-8 Monate um komplett abzuheilen (lasse mich gerne korrigieren wenn ich jetzt was Falsches zu wissen glaube). 

Geh auf jeden Fall nochmal zu dem Piercingstudio deines Vertrauens und lass die sich das ansehen. Die Nachsorge ist bei einem seriösen Studio immer im Preis mit inbegriffen und beinhaltet auch - bzw. gerade - derartige Kontrollen. Womit du auch nicht viel falsch machst ist, wenn du dir aus der Apotheke ein Fläschchen Octenisept besorgst. Kostet nicht die Welt und brennt nicht in der Wunde. Damit hab ich sowohl mein Magnet-Implantat als auch meine Chip-Implantate behandelt und hab es als sehr gut empfunden. 

Gegen die Schmerzen würde ich erstmal ein mildes Schmerzmittel probieren. und/oder kühlen (Cool-Pack in ein Handtuch wickeln und drauflegen) ... hilft oft ein wenig. 

Und: auf keinen Fall an dem Pickel herrumdrücken... dadurch presst du eventuelle Bakterienherde noch weiter ins Gewebe und verschlimmerst das Ganze warscheinlich eher als dass du dir was Gutes tust. Schnellstmöglich ins Piercing-Studio... 

Liebe Grüße und gute Besserung,

Matze

Kommentar von cookie999999 ,

Was ist denn ein magnetimplantat ?

Kommentar von LordofDark ,

Ein kleiner (etwa reiskorngroßer) Neodym-Magnet, der in einer entsprechenden Ummantelung (PTFE, Silikon oder ähnliches) in einen Finger implantiert wird. 

Wenn du entsprechend sensibel bist kannst du dadurch nach einiger Zeit Magnetfelder spüren etc. 

Find's total interessant und hab auch schon entsprechende sensorische Erfahrungen damit gehabt (Spüre z.B. wenn ich meinen Tischventilator anschalte das starke drehende Magnetfeld des Motors als deutliches Kitzeln im Finger). 

Und: NEIN, damit kann man keine Kontokarten löschen *löl*

Kommentar von Blueberry8886 ,

wo hast du dir das magnetimplant setzen lassen und was hat es dich gekostet wenn ich fragen darf? das gehört nämlich definitiv auch noch zu den mods die noch fehlen auf meiner Wunschliste :)
wie lange hast du es schon drin und hast du bisher damit schon irgendwelche schlechten Erfahrungen gemacht?
wäre cool wenn du mich da mal bissl aufklärst :)
lg Dave

Kommentar von LordofDark ,

Hi Dave,

Ich habe es jetzt etwa 6 Wochen im Finger. Bis jetzt sind meine Erfahrungen damit interessant gewesen. Die Schmerzen beim "Setzen" sind auszuhalten. Lediglich die Betäubungsspritze in die Fingerkuppe ist halt etwas "fies", aber auch das übersteht man ganz gut. 

Eine Erfahrung habe ich allerdings damit auch gemacht:

Mein Finger ist im Bereich des Implantats bis heute recht berührungsempfinglich. Wenn ich mir z.B. eine Büroklammer an den Magneten klebe oder das Hautareal anderweitig etwas stärker berühre ziept das doch noch ziemlich intensiv. Ich hab's für mich so gelöst, dass ich den Finger noch mit einem Pflaster schütze und auf "Spielereien" mit dem Magneten weitestgehend verzichte um ihn erstmal richtig einheilen zu lassen. Allerdings fühle ich jetzt schon stärkere Magnetfelder in Form eines mehr oder weniger intensiven "Kribbelns" im Finger. 

Du solltest dir das Ganze allerdings gut überlegen,wenn du mit deinen Händen oft viel Kraft aufbringen musst. Als Handwerker oder Kampf- bzw. Kraftsportler würde ich an deiner Stelle vielleicht noch mal in mich gehen und vorher auch eine intensive Beratung (gehört beim seriösen Piercer an sich auch immer dazu bevor's losgeht) mitnehmen, damit du nicht nachher enttäuscht bist oder mehr Probleme mit als Spaß an dem Implantat hast. 

Das Studio in dem ich das hab machen lassen kann ich durchaus empfehlen, die Kosten dafür lagen für meinen (etwas stärkeren) Magneten bei 300€. Wo genau ich war teile ich dir gern per PN mit, da ich nicht weiß, in wie weit man das hier Seitens der Admins als unerlaubte Werbung auslegt, wenn ich das öffentlich poste. Schreib mich einfach mal an. beiße nicht ;)

LG,

Matze

Kommentar von Blueberry8886 ,

vielen Dank für die ganzen Informationen, damit hast du mir schon wirklich sehr weitergeholfen :) ich denke auch schon ne Weile darüber nach, find es echt sehr interessant und habe auch schon einiges an modifications (gespaltene zunge, 32mm tunnel, gedehntes philtrum etc) sowie über 20piercings und ne Menge tattoos, ich überlege mir sowas aber immer gründlich vorher und Wege alles ab und versuche auch im Vorfeld immer einiges an infos zusammenzubekommen von Leuten die das schon haben :)
gerne würde ich dich anschreiben, ich bin aber über meinem Smartphone hier, und weiß leider nicht wie das geht, wenn du mich aber anschreibst dann kann ich dir antworten und so, krieg es nur nicht aufn Kabel selber wen anzuschreiben :-//

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 15

selber dran rumfummeln solltest du da besser nicht. das beste und vernünftigste ist so bald wie möglich, in dem Fall dann morgen, damit zum piercer zu gehen und das kontrollieren zu lassen. es ist auch egal ob du es dir dort hast stechen lassen oder nicht, in der Regel wird man dir da schon helfen :) warum aber gehst du nicht zu dem piercer der es dir gestochen hat? oder wurde das bei nem Juwelier geschossen? falls ja dann musst du definitiv zu einem richtigen piercer. es kann sein das du einen knorpelbruch hast was beim schießen sehr oft passiert und außerdem muss in dem Fall schnellstmöglich der Schmuck gegen anständigen piercingschmuck gewechselt werden da die Stecker die beim schießen benutzt werden nicht als ersteinsatz für knorpelpiercings geeignet sind
auf jedenfall NICHT das piercing rausnehmen falls du das Vorhaben solltest!! das ist wenn es entzündet ist eine ganz schlechte Idee weil die Entzündung sich dann einkapseln kann und das ganze dann hinterher geschnitten werden muss mit viel pech.
auch keine Salben und/oder Cremes verwenden, die haben in einem stichkanal nichts zu suchen weil sie sich dort ablagern und das ganze noch schlimmer machen. verwende weiter das pflegespray von deinem piercer und geh halt so schnell es geht dort hin.

Antwort
von Schocileo, 5

Verschluss? Also hast du es dir stechen lassen? Weil bei richtigem Piercing Schmuck sollte es etwas kein Problem sein, da der Stab lang genug sein sollte damit es evtl anschwellen kann.. geh aufjedenfall zum Piercer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community