Frage von xsxjx, 58

Piercing Entzündung heilt nicht?

Ich habe seit 1nen Monat einen Nasenpiercing. Das Problem ist, dass mein Stecker keinen Verschluss hatte und oft abgefallen ist und ich ihn wieder reinmachen musste. Dadurch ist die Haut gereizt und es hat sich wildes Fleich gebildet um den Piercing. Ich bin dann zum Piercingstudio gegangen und sie hat mir mein Wildes Fleisch rausgezogen. Sie meinte, dass ich die Wunde mit Wasserstoffperoxid pflegen soll täglich. Das tue ich jetzt schon seit 1ner Woche. Gestern war ich wieder bei ihr und sie hat die Kruste um die Wunde ewas entfernt. Als ich sie zuhause wieder gepflegt hatte ist die Kruste komplett abgefallen. Heute Morgen hatte ich aber wieder eine Kruste...Was meint ihr? Ist das normal, oder will sie einfach nicht abheieln? Hat jemand schon Erfahrungen damit?

Antwort
von BrightSunrise, 33

Mittlerweile hast du hoffentlich einen ordentlichen Stecker?

Das ist eine offene Wunde, natürlich bildet sich da eine Kruste. Bei der Vorgeschichte ist es auch kein Wunder, dass es nicht heilt.

Grüße

Kommentar von xsxjx ,

Ja ich habe jetzt einen Stecker bekommen mit Verschluss. Wird es nicht mehr heilen? Sollte ich das Piercing abnehmen oder wie?

Kommentar von BrightSunrise ,

Doch, es wird verheilen. Pflege es einfach weiter. Ich kann dir Kochsalzlösung empfehlen.

Kommentar von xsxjx ,

Dankeschön

Antwort
von xxtamixxk, 30

Nasenpiercings verheilen normalerweise schnell aber da ist 1 Monat selbst noch zu wenig. Es ist eigentlich normal dass sich dort eine Kruste bildet. Lass die Kruste da. Kruste haben das an sich, wenn die Wunde unter der Kruste verheilt ist, fällt sie meist von alleine ab. Von da her, lass dir Zeit und Pflege dein Piercing.
Aber leg dir jedenfalls einen ordentlich Stecker zu. Normal ist das nicht dass es einfach so raus fällt

Kommentar von xsxjx ,

Ich habe einen ordentlichen Stecker mittlerweile mit Verschluss

Danke

Antwort
von emogothic, 33

Hehr szum artzt ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community