Frage von tztanja, 38

Pickel und pillenwechsel?

Hallo,
Habe vor genau einem Monat von der Pille chloee auf die Pille finic gewechselt, Hauptgrund war die ständige Müdigkeit.
Nun habe ich ein starkes Problem mit Pickeln. Hauptsächlich immer dicke, unterirdische Pickel an Stirn und Kinn. Diese Pickel sind sehr hart und tun weh wenn man sie anfasst. Und im Verhältnis zu "normalen" Pickeln brauchen sie auch echt lange zum abheilen. Etwas kleinere Pickel am Dekolleté, aber dafür viele. Jetzt fängt es auch noch am Rücken an mit den dicken Pickeln und diese tun sogar richtig weh. Meine Ärztin meinte die finic ist auch eine Pille die das hautbild bessert. Kann es sein, dass sich das alles erst einpendeln muss?
Ist das normal? Was kann man dagegen tun? Etliche pflegetipps habe ich mir schon durchgelesen, aber es hilft alles nichts :(
Hat jemand das gleiche Problem?

Antwort
von fraugluecklich1, 26

Das Problem hatte ich mit dieser Pille auch...aber selbst nach 1 Jahr hatte sich am Hautbild nichts "eingependelt" =( Hab da seit ein paar Wochen so ein Gerät in gebrauch was das Gesicht 10 mal mehr säubert und so kommen die Cremes danach besser in die Haut rein. Kannst mir gerne mal schreiben...von diesen Geräten gibt es auch ca hundert verschiedene und ich habe mir leider zuerst "das falsche" gekauft ;-) LG und viel Erfolg 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community