Frage von meerlies, 26

Pickel durch pille, ist wechseln bei neurodermitis sinnvoll?

Hallo ihr lieben,

Ich nehme jetzt seit einem halben Jahr die Pille. Ich habe seitdem beobachtet, dass mein Hautbild im Gesicht sich sehr verschlechtert hat. Ich wollte jetzt morgen mal zum Frauenarzt ein neues Rezept holen. Ich habe nämlich angeblich eine Krankheit, in der mein Körper zu viele männliche Hormone produziert, dem muss ich mit der Pille gegenwirken. Gleichzeitig habe ich noch Neurodermitis

Die Symptome der "Männlichen Hormonsache" sind seit der Einnahme der Pille weg. Auch habe ich mich wegen dieser "Krankheit" schlau gemacht und Dr. Google gefragt ;-)

Da stand, dass man unfruchtbar werden könnte und die Wahrscheinlichkeit für Zysten und krebs steigt wenn ich die Einnahme der Pille verweigern würde, Da ich junge 20 Jahre alt bin hatte ich nicht vor unfruchtbar zu enden und nehme artig die Pille.

Bis auf die Pickel habe ich keine weiteren Symptome bemerkt. Haltet ihr es für sinnvoll eventuell zu wechseln? Absetzen kann ich sie ja eben nicht...auch wenn ich das gerne wegen den künstlichen hormonen und der ND würde.

Brauche rat!

LG

Antwort
von Lauterbello, 20

Es gibt so viele Pillenpräparate auf dem Markt. Beim einen machen sie die Nebenwirkungen beim anderen wieder andere. Ich würde mit dem Arzt über deine Beschwerden reden und fragen, ob er dir eine andere Pille empfehlen würde. Der Arzt drüfte sich da am Besten auskennen bzw. er sollte es.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community