Pickel bei pubertät?wie verringern?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Liebe flatfaan!

Es gibt einige Tipps gegen unreine Haut und Pickel. Ob sie aber auch helfen, das kann man nie sagen, da die Haut verschieden auf die Heilmittel reagiert. Doch zum Hautarzt zu gehen oder sich von einem Kosmetiker beraten zu lassen kann nie schaden und ist äußerst empfehlenswert.

Pickel verschwinden so gut wie nie, allerdings treten sie nach der Pubertät viel seltener auf. Das dürfte so ca. um das 20. Lebensjahr sein.

Vorerst möchte ich noch sagen, dass Pickel an sich nicht schlimm sind. Täglich werden hier mehrere Fragen zu diesem Thema gestellt, woran man auch erkennt, dass es viele gibt, die unter Pickeln leiden. Generell darf man sich für unreine Haut aber auch nicht schämen oder denken, dass sie einen unsympathisch macht. Dennoch möchte man Pickel am besten so schnell wie möglich entfernen. Ich hoffe, dass dir folgende Tipps dabei helfen werden.

Doch bevor ich damit loslege, möchte ich dir einmal ein paar Ursachen für Pickel nennen, aus denen du dann vielleicht dein Problem erschließen kannst:

  • Vor allem in der Pubertät produzieren die Talgdrüsen mehr Talg. Dadurch muss ein Teil davon freigesetzt werden. Er verstopft die Poren. Das schlimmste ist aber, dass noch Schmutz, Bakterien und andere Krankheitserreger das Gleiche tun. 
  • Durch schlechte Ernährung können ebenfalls Pickel entstehen. Besonders kann Schokolade, Milch, Fett (wie Butter) und/oder Zucker zu Pickeln führen.
  • Vielleicht leidet oder litt ein Elternteil von dir ja auch an Pickeln. Dann kann es sein, dass sie vererbt wurden. Das ist oft nämlich auch ein Grund.
  • Die Hormonumstellung in der Pubertät ist oft auch eine Hauptursachen für Pickel und unreine Haut.
  • Wenn man sich zu wenig wäscht, also eine schlechte Hygiene im Bezug auf seinen Körper hat, dann sind auch Pickel nicht fern. Du solltest dich regelmäßig und gründlich waschen und die Finger aus dem Gesicht lassen, da an ihnen unzählige und auch schlechte Bakterien sind...
  • Zu wenig Flüssigkeitsaufnahme kann auch ein Grund für unreine Haut sein.
  • Pickel bilden sich auch bei Stress und Überlastung des Körpers.
  • Rauchen ist nicht nur ungesund an sich, sondern kann auch zu Pickeln führen.
  • Die Reibung verschiedener Stoffe führt auch zu Pickeln. So kann es sein, dass man auch an den Oberschenkeln oder an den Armen sowie am Rücken Pickel hat.
  • Zu wenig Schlaf und Bewegung/Sport führt immerzu zu unreiner Haut.

Nun kommen wir endlich zu den Tipps gegen unreine Haut. Dazu werde ich dir Tipps zum Vorbeugen von Pickeln über längeren Zeitraum und auch Tipps im Bezug auf Hausmitteln und schnellerer Bekämpfung. Dabei werde ich jedoch strikt auf bestimmte Produkte aus den Drogerien verzichten, da ich nicht weiß, welches Produkt aus dieser unglaublich großen Auswahl das beste für dich ist, da ich deine Haut nicht kenne.

Zum Vorbeugen von Pickeln:

  • Ernähre dich gesund. Lasse die Finger besonders von Schokolade und viel Fett und generell von Süßigkeiten.
  • Trinke viel!
  • Treibe Sport. Du musst es damit ja nicht übertreiben, wenn dein Motto "Sport ist Mord" lautet, aber du solltest dich ab und zu auf jeden Fall mal bewegen, denn das fördert die Durchblutung und kann die unreine Haut verhindern.
  • Sei oft an der frischen Luft.
  • Stress deinen Körper nicht und gönn dir auch viel Entspannung (kann auch in Form von Sport sein).
  • Wasche dich immer regelmäßig.
  • Reibe dein Handtuch nicht an deine Haut sondern versuch dich so sanft wie möglich zu trocknen.
  • Wasche dich sofort nach dem du geschwitzt hast.
  • Verbring viel Zeit in der Sonne.
  • Lass die Finger aus dem Gesicht.

Gegen die Pubertät bist du allerdings machtlos ;)

Einfache Hausmittel:

  • Trage Honig auf die Stellen auf. Honig hat eine antibakterielle Wirkung und kann gegen Pickel helfen. Du musst den Honig allerdings einige Zeit einwirken lassen bevor du ihn abwaschen kannst.
  • Auch kannst du Salzwasser auf die Stellen geben, kurz einziehen lassen und abwaschen oder auch ein Salzwasserbad nehmen.
  • Teebaumöl kann auch helfen.Auf dein Pickel kannst du aber auch eine halbe Zwiebel legen und einige Stunden liegen lassen. Danach müsste der Pickel deutlich geschrumpft sein und ist vielleicht auch gar nicht mehr zu sehen. Das Gleiche kannst aber auch mit einer Ingwer oder mit Knoblauch machen.
  • Führe ein Dampfbad durch. Der Dampf öffnet die Poren und reinigt sie zugleich. Die Wirkung des Dampfbades kannst du mit etwas Kräutern auch verstärken.
  • Lege dich etwas in die Sonne.
  • Lass Apfelessig auf die Haut wirken.
  • Trage Zinksalbe auf. Auch sie hat eine antibakterielle Wirkung.

DIY-Masken:

Backpulvermaske: Mische ein TL Bachpulver aus reinem Natron mit ein wenig destilliertem Wasser zusammen und trage es für ca. 30 Minuten auf. Danach gründlich abwaschen.

Avocadomaske: Das Innere der Avocado mit dem Saft einer halben Zitrone zerstampfen und für 20-30 Minuten einwirken lassen, danach ebenfalls gründlich abwaschen.

Zimtmaske: Mische etwas Zimtpulver mit etwas Honig. Danach musst du es für ganze 3 Stunden aufgetragen haben, bevor du es gründlich abwaschen kannst. Also bitte nur verwenden wenn du sonst nichts zu tun hast.

Jogurtmaske: 2 EL Bio-Naturjogurt mit 2 TL Zitronensaft, 2 EL Honig und einer Prise Salz mischen und 30 Minuten lang aufgetragen haben. Schließlich gründlich abwaschen.

Eiermaske: Ein Ei mit etwas Quark mischen und schließlich für 20-30 Minuten auftragen. Auch hier gründlich nach der Anwendung abwaschen.

Honigmaske: 2 EL Honig (am besten flüssig) mit 1-2 EL Zucker mischen. Hier habe ich keine genaue Zeitangabe.  

 

Sonstige Tipps:

  • Peeling, aber keinen Falls jeden Tag. Probier einfach mal aus, wie deine Haut darauf reagiert. Manche Haut benötigt ein Peeling nur alle 2-3 Wochen, mache Haut sogar mehrmals in einer Woche.
  • Heilerde auf die betroffenen Stellen auftragen (bzw. eine Heilerdemaske).
  • Zinksalbe auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Feuchtigkeitscremes benutzen.
  • Kokosöl ist ebenfalls eine relativ gute Alternative gegen Pickel und Mitesser.
  • Strips zum Abziehen können auch helfen.
  • Oft sind die Masken aus den Drogerien gar nicht so schlecht, also musst du dir nicht unbedingt selber welche machen, sondern einfach mal welche aus den Drogerien ausprobieren.
  • Der schnellste Weg ist es wahrscheinlich, die Pickel auszudrücken. Da solltest du aber professionell herangehen, ansonsten kann sich der Spieß auch ganz schnell wieder umdrehen und die Wunde kann sich entzünden. Deswegen würde ich dir erst einmal davon abraten.
  • Ein Besuch beim Hautarzt!!! 

Ich hoffe, dass ich helfen konnte und wünsche dir viel Glück!

LG-BurjKhalifa

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab immer mal wieder Pickel, wenn ich meine Tage bekomme, oder wenn ich besonders Stress ausgesetzt bin. Auch nach der Pubertät noch, da hat sich leider kaum etwas verändert. 

Du kannst allerdings auf einiges achten, um dein Hautbild zu verbessern:

  • Waschen ist wirklich wichtig. Besonders vorm schlafen. Der ganze Staub und Dreck, der sich am Tag auf deinem Gesicht gesammelt hat, muss runter. In der Nacht regeneriert sich die Haut - das kann sie besser, wenn sie sauber ist. 
  • Ich würde Pickelprodukte aus der Drogerie vermeiden. Die meisten enthalten schädliches Zeug, das dein Gesicht dann entweder ganz austrocknet, oder die Pickel nur noch schlimmer machen. Alkohol desinfiziert zwar, allerdings ist er zu scharf fürs Gesicht. 
  • Meine Tipps: Zuerst Gesicht Waschen, mit sanften Reinigungsschaum, Gel oder ähnliches. Am besten Naturkosmetik - dann ein Peeling verwenden (Natron mit Wasser mischen, oder Meersalz mit Olivenöl) - dann eine Gesichtsmaske (Heilerde hilft Wunder gegen unreine Haut, einfach mit Wasser, oder noch besser Kamillentee mischen) - und zum Schluss eincremen (ich misch bei starken Pickelbefall immer Teebaumöl in meine Gesichtscreme, wirkt desinfizierend.) 
  • Ja nicht auf Pickel herumdrücken! Und schon gar nicht mit dreckigen Fingern. 
  • Gesunde Ernährung: Viel Wasser, Gemüse und Obst - Wenig Zucker und Fett

Ich hoffe ich konnte dir mit meinen ewig langen Aufsatz helfen. 

Over.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pflegeprodukte helfen kaum, außer ein paar Masken, sei radikal und mach dir was mit Alkohol drauf über Nacht (Schnaps, Listerine(klebt aber) usw.) das bringt zwar nicht soo viel aber es verändert schon was. Und mach es nicht zu oft, sonst wird es zu schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hilft das Gesicht öfters zu waschen,viel trinken, Zucker vermeiden und viele nehmen auch die Pille dagegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pille hilft sehr gut. Aber die würde ich erst ab ein bestimmtes alter nehmen. Ansonsten probieren dich durch die Produkte durch. Jede haut reagiert anders. Meine hat immer gut auf garnie reagiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. waschen das hoert sich dumm an aber  wasch dein Gesicht morgens und abends mit guter seife dann sind deine Poren sauberer und verstopfen nicht.

2. mehr wasser trinken. falss du energiedrinks oder so trinkst,verzichte darauf und trink lieber einmal mehr wasser anstatt zucker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viele nehmen (nur deswegen) die Pille. Das hilft oft wegen den Hormonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeden Tag öfters gesicht waschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung