Pickel auf Rücken und Brustkorb?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe/r zhx01

Vorerst möchte ich sagen, dass ich von den ganzen Antipickelprodukten aus den Drogerien nicht besonders viel Halte. Wenn du sie anwenden willst, habe ich nichts gegen, aber ich würde dir erst davon abraten oder dir empfehlen, einen Profi, wie z.B. eine Kosmetikerin, zu fragen, welche Drogerieprodukte am besten helfen. Und nun zum eigentlichen Teil meiner Antwort:

Zuerst habe ich dir einmal die Ursachen aufgelistet und wie du Pickel am Rücken vorbeugen und bekämpfen kannst. Ich hoffe, dass es dir weiterhilft.

(Wenn es dich interessiert:)

Die Ursachen für Pickel am Rücken unterscheiden sich eigentlich nicht viel von den Ursachen der Pickel im Gesicht. Hier habe ich sie dir einmal aufgelistet:

  • Vor allem am Rücken ist die schlechte Ernährung schuld. Von zu vielen unnötigen Fetten und unnötigem Zucker, welche Stoffe du immer wieder aufnimmst, entstehen diese Pickel am Rücken.
  • In der Pubertät, also die Zeit, in der die Talgdrüsen mehr Talg bilden und die Hormonumstellung beginnt, bilden sich nicht nur Pickel im Gesicht, sondern nun mal auch am Rücken.
  • Die Reibungen deiner Kleidung, die du trägst, können ebenfalls zu Pickeln am Rücken führen, denn sie reizen die Haut. 
  • Auch führt Kleidung dazu, bzw. zu eng anliegende Kleidung, dass die Haut an der betroffenen Stelle nicht mehr atmen kann, was somit zu Pickeln führt.
  • Schlechte Hygiene ist natürlich auch bei Pickeln am Rücken ein Grund. 
  • Wenn man zu lange das gleiche Hemd anzieht und sein Rücken nie sorgfältig wäscht, muss man sich nicht besonders über vielleicht entstehende Pickel beschweren.
  • Auch ein Faktor ist Stress, zu wenig Schlaf, Überlastung des Körpers und/oder zu wenig Flüssigkeitsaufnahme.
  • Auch die Vererbung spielt hier eine Rolle, bzw. kann hier eine Rolle spielen, wenn ein Elternteil oder beide Elternteile unter unreiner Haut leiden und/oder litten.

Um das vorzubeugen, sind hier ein paar Tipps:

  • Ernähre dich gesund und lasse häufiger die Finger von Schokolade, Butter, Chips und sonstigem ungesunden Zeugs.
  • Treibe Sport. Das fördert die Durchblutung und kann somit Pickel verhindern, muss es aber nicht!
  • Wasche deine Haut/deinen Rücken regelmäßig, aber nicht zu oft. Tu dies mit warmen Wasser, das öffnet die Poren.
  • Reibe deine Haut, bzw. deinen Rücken nicht mit Handtüchern ab, sondern lass sie/ihn leicht trocknen.
  • Schlaf genug! 
  • Und stress dich nicht.
  • Trinke genug!

 

Hausmittel:

1. Einfache Hausmittel:

Ist der "Pickelbefall" noch nicht allzu groß, kannst du es ja erst einmal mit einfachen Hausmitteln versuchen. Dazu gehört zum Beispiel:

  • Ein Salzwasserbad ist ziemlich effektiv gegen Pickel, vor allem am Rücken. Dafür ist es aber auch ziemlich aufwendig. Nicht die Vorbereitung, sondern eher die Zutat zu besorgen, denn du brauchst ca. ein Kilo Meersalz, was man ja nicht eben immer zu Hause hat. Das füllst du zu einer normal vollen warmen Badewanne hinzu und entspannst dich im Salzwasser.
  • Versuche Teebaumöl auf die betroffenen Stellen aufzutragen. Wenn nötig, dann hol dir ruhig Hilfe dazu.
  • Trage Honig auf die betroffenen Stellen auf. Hier ist es wie beim Teebaumöl. Falls du Hilfe benötigst, hol sie dir ruhig.

2. Masken zum selber machen:

Masken, die man selbst gemacht hat helfen nicht nur bei Pickeln im Gesicht, sondern man kann sie auch auf den Rücken, bzw. anderen betroffenen Stellen anwenden. Wenn man sie sich nicht alleine auftragen kann, muss eben Hilfe einer anderen Person eilen. Solche Masken zu selber machen wären:


Bachpulvermaske: TL Backpulver aus reinem Natron+etwas destiliertes Wasser--Auftragen und nach 30 Minuten sorgfältig abduschen.


Jogurtmaske: Ca. 2TL Zitronensaft+2EL Bio-Natur-Jogurt+2EL Honig+Prise Salz---Auftragen und nach 30 Minuten sorgfältig abduschen.
Zimtpulvermaske: Etwas Zimtpulver+etwas Honig---Auftragen und nach ca. 3 Stunden sorgfältig abduschen.
Avocadomaske: Eine Avocado+der Saft einer halben Zitrone---Auftragen und ach 20-30 Minuten sorgfältig abduschen.



Sonstige Tipps:

Natürlich sind nicht nur Hausmittel für die Bekämpfung der Pickel am Rücken geeignet. Dazu gehören nämlich auch folgende Tipps, die dir vielleicht weiterhelfen:

  • Heilerde auf die betroffene Stelle auftragen (bzw. Heilerdemske)
  • Der Hautarzt weiß sehr gut bescheid. Du wirst nicht der einzige Patient sein, der unter Pickeln am Rücken leidet. Ein Besuch bei ihm, kann sicher nicht schaden.
  • Peeling, aber keinen Falls jeden Tag. 
  • Zinksalbe auf die betroffenen Stellen auftragen.
  • Feuchtigkeitscremes benutzen.


Das wäre es meinerseits. Ich weiß, dass es ganz schön viel ist und man nicht unbedingt Lust hat alles durchzulesen, trotzdem hoffe ich, dass du es getan hast und hoffe, dir somit geholfen zu haben. Viel Glück!!!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hautunreinheiten können verschiedene Gründe haben, Hormone (zB. in der Pubertät, aber auch deine Ernährung, Allergien, etc. etc.

Ich würde dir empfehlen, zu einem Hautarzt zu gehen. Der kann deine Haut ansehen und dir die richtige Pflege etc. empfehlen und dir auch bestimmte Cremes/... verschreiben. Das ist wichtig, da die falsche Pflege deine Hautunreinheiten schlimmer machen kann.

Außerdem kannst du zu einer Kosmetikerin gehen, die behandelt deine Haut professionell. Diese kann dich außerdem weiter beraten.

Halte dich an deren Anweisungen, ansonsten experimentiere ein bisschen mit deinem Lebensstil (Milch, übertrieben fettiges und zuckerhaltiges Essen ist oft ein Grund. Iss eine Weile keine Milchprodukte, weniger Zucker, kein Fast Food und Frittiertes, ... du findest schon heraus ob und was dir hilft.)

Nimm dir außerdem regelmäßig saubere frische Handtücher und trockne dich nach dem duschen ordentlich ab. (Ich gehe nicht davon aus, dass du das nicht tust;) !)

Ansonsten: HÄNDE WEG! Drück deine Pickel auf keinen Fall aus, VOR ALLEM nicht am Brustkurb / im Decolleté, die Haut dort ist sehr empfindlich und bildet schnell Narben!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Geheimtipp: Hole dir mal Babypuder :) Da ich öfter mal Pickel nach dem Rasieren habe hole ich mir das Puder und mache es drauf nachdem ich mich rassiert habe bzw am nächsten Tag falls ich Pickel habe. Mache das aber Abends vor dem ins Bett gehen. Entzieht den Pickeln wohl die Feuchtigkeit und sieht am nächsten Tag viel besser aus :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?