Frage von Chariots, 192

"Pickel" am Ohr = Hautkrebs?

Hallo,

schon seit einigen Wochen habe ich an der Rückseite meines Ohrläppchens eine Art Pickel. Zumindest hatte es sich immer so angefühlt wie ein Eiterpickel oder so.

Allerdings geht der nicht weg. Es ist also wohl etwas anderes. Nun, ich bin ein extremer Hypochonder und habe dann mal gegoogelt. Und bin darauf gestoßen, dass es auch hellen Hautkrebs gibt, also hautfarbenen. Jetzt habe ich totale Angst, dass es eventuell Hautkrebs ist.

Einen Termin bei meiner Hautärztin habe ich leider erst am 7. April bekommen. So lange muss ich jetzt noch bangen.

Vielleicht könnt ihr mich ja irgendwie beruhigen oder mir helfen, sodass diese Wartezeit nicht allzu schlimm wird.

Hier ein Bild:

http://img5.fotos-hochladen.net/uploads/imagedeuzxnvlft.png

Was meint ihr? Sind meine Sorgen berechtigt oder nicht? Sieht das wie Hautkrebs aus?

Antwort
von user8787, 111

Und wieder verfluche ich Google.

Gehe bitte nicht vom Schlimmsten aus. Für Hypochonder sollte es ein generelles Google - Verbot geben, zumindest was Diagnose Seiten betrifft. *seufz

Bitte unterlasse Selbstdiagnosen und vertraue den Ärzten vor Ort. :o) 

Expertenantwort
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit & Medizin, 82

Das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Pickel, eine Zyste oder etwas ähnliches. Schmerzen beim Drücke und eine Erhärtung sprechen dafür.

Allerdings geht der nicht weg. Es ist also wohl etwas anderes.

Zysten & tieferliegende Pickel kann man JAHRE haben.

Antwort
von Szerpia, 91

Hey, ich hatte mal genau das gleiche und zwar manchmal sogar auf beiden Ohrläppchen. Damit bin ich aber nicht zum Arzt oder so. Es ist mach n paar Monaten auch wieder weg gewesen. Es ist höchstwahrscheinlich nur eine kleine Vermehrung an fettzellen oder etwas ähnliches, so eine Art gutartiger "Tumor" also nix weswegen du dir sorgen machen brauchst. Das ich das hatte ist schon n paar Jahre her und mir geht es 1a. Also mach dich nicht verrückt :) Vllt ist es am Ende doch nur ein hartnäckiger Mitesser ;)

Antwort
von KleinesWolfi, 124

Keine Selbstdiagnosen!! Man kann sich sehr viele Dinge sehr leicht einreden!

Überlasse die Diagnose den Ärzten.

Ich hatte auch monatelang so ein Ding an beiden Ohrläppchen, aber jetzt sind sie plötzlich verschwunden... keine Ahnung, was das war...

Antwort
von Lilypad2002, 93

Das sieht nicht aus wie Hautkrebs.
Heller Hautkrebs zeigt sich im Anfangsstadium durch schuppige, rötliche Flecken auf der Haut.
Mach dich nicht verrückt.

Antwort
von Skibomor, 79

Das ist ziemlich sicher kein heller Hautkrebs - aber überlasse die Diagnose doch einfach Deiner Ärztin, der 7. April ist ja bald.

Und außerdem: Mal angenommen, es wäre wirklich das, was Du befürchtest: Deine Ärztin würde Dir dann diesen "Pickel" entfernen und Dir für die Zukunft eine Salbe verschreiben.

Antwort
von SiViHa72, 69

Du sagst es: "Recherche" im WWW ist für Hypochonder immer ein gefundenes Fressen.

Denn dann ist es immer entweder Krebs oder der gesamte Kabelbaum muss ausgetauscht w erden. Oder Du bist schwanger.

Also: 7. ist schon bald, dann kriegst Du die Auskunft eines Fachmanns.

Antwort
von Silo123, 53

Sowas habe ich ständig immer wieder, kommt und geht. Bei Mir immer Pickel oder verstopfte Talgdrüsen. Bin wegen sowas noch nie zum Arzt gegangen.

Antwort
von josef788, 82

nein das ist kein hautkrebs keine angst

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community