Frage von Danielo1998, 68

Physisch Kranke Frau beleidigt immer wieder Ausländer! Strafbar?

Hallo zusammen!

Ich wohne in einer kleineren Ortschaft, wo viele Asylanten wohnen und auch generell viele dunkelhäutige Menschen. Immer wenn ich Nachmittags mit den Zug nach hause fahre, fährt immer eine Physisch kranke Frau mit die dann bei auch bei uns austeigt. Diese Frau ist wie schon gesagt Physisch krank und redet ganze Zeit ununterbrochen mit sich selbst, sie äußert die ganze Zeit nur Beleidigungen gegen Ausländer. Die Beleidigungen werden im Zug sowie auch innerhalb der Ortschaft gegen die Asylanten geäußert. Ein mal hatte ich gegen die Frau etwas gesagt, was natürlich nichts hilf und dann habe ich mit mal mit den einen oder anderen Asylanten getroffen und über die Situation gesprochen. Die Asylanten äußerten, dass sie Angst hätten und meinten auch das die Frau manchmal bei ihnen vor der Einrichtung steht und sie Beleidigt (z.B. scheiß Schwarze/ verpisst euch/ euch müsste man vergassen).

Meine Frage wäre jetzt ob man der Frau und auch den Asylanten helfen kann? Kann man Physisch kranke Menschen vielleicht irgendwo melden und seine Bedenken äußern?

Antwort
von Rollerfreake, 15

Nein, vermutlich ist sie aufgrund ihrer Erkrankung schuldunfähig. Anzeige kann natürlich trotzdem erstattet werden, doch diese wird höchstwahrscheinlich von der Staatsanwaltschaft eingestellt, wenn nachgewiesen eine Erkrankung vorliegt. Sofern die Frau keine Gefahr für sich selbst oder andere darstellt, kann man sie auch nicht zwangsweise einer Behandlung zuführen, sie müsste aufgrund eigener Entscheidung zum Psychologen gehen. 

Antwort
von Seanna, 16

Psychisch bitte! Physis = Körper, Psyche = Seele.

Du kannst den sozialpsychiatrischen Dienst der Stadt kontaktieren, die sind für solche Fälle zuständig. Aber nur um der Frau zu helfen, nicht um Leute zu beschützen. Muss sie nicht eingewiesen werden und verweigert eine Behandlung, kann niemand was tun, außer ggf das Ordnungsamt.

Antwort
von Ellome, 17

Das ist doch gemein wenn ihr sie anzeigen würden, sie ist physisch krank. Sie merkt das nicht und dafür kann sie auch nichts. Wenn ihr doch wisst, dass sie krank ist dann ignoriert das doch einfach und lass sie reden. Sonst würde ich dir nur raten Hilfe zu suchen aber bitte nicht anzeigen. Sie kann echt nichts für, dass macht ihr Kopf von ganz allein. Und vor was haben die Flüchtlinge Angst? Ich meine sie ist komplett alleine gegen viele anderen. Einfach Hilfe suchen, sie braucht genauso Hilfe wie die Flüchtlinge gebraucht haben oder wie manche immer noch brauchen.

Setz du dich für sie ein und geh zur Polizei und sag, dass sie Hilfe braucht. Es könnte ihr sogar noch viel schlimmere Sachen passieren stell dir vor irgendjemand springt mal auf sie los o.ä.

Kommentar von Ellome ,

Und es heißt psychisch nicht physisch 😂

Antwort
von maxim65, 21

Ach das regelt sich allein.mehr oder weniger. Sobald jemand Anzeige erstattet wird sich irgendwann ein Richter damit beschäftigen. Dazu werden dann Spezialisten gehört und es wird entschieden werden ob sie strafmündig ist oder nicht. Ebenfalls ob sie eine Gefahr für die Mitmenschen darstellt oder onb es hingenommen werden muss

Antwort
von PeterKremsner, 27

Wenn sie Krank ist btw in dem Fall psychisch nicht physisch, dann bringt eine Anzeige wegen Beleidigung oder derart nichts, weil sie in dem SInne Schuldunfähig ist.

Solange sie nicht Handgreiflich wird und ihr Leben noch alleine bestreiten kann, wird sie vermutlich auch einfach dort bleiben, in so einem Fall muss man sich damit abfinden.

Sofern sie wirklich nur physisch Krank ist, sprich sie kann zB nicht gehen und sitzt im Rollstuhl sind Beleidigungen natürlich strafbar und man kann auch rechtlich dagegen angehen.

Antwort
von Mignon5, 7

Deine Geschichte ist nicht besonders glaubwürdig!!!

Asylanten verstehen die von dir genannten Beleidigungen gar nicht. Dazu reichen ihre Sprachkenntnisse nicht aus. In welcher Sprache hast DU dich mit den Asylanten unterhalten??? Ich kann nicht glauben, dass Asylanten Angst vor einer einzelnen Frau haben, die vor dem Asylantenheim Selbstgespräche führt.

Gehe mal googlen, was "physisch" bedeutet! Könnte es sein, dass du "psychisch" meinst?

Antwort
von Glueckskeks01, 21

Bei uns ist es andersherum. Hier geht täglich mehrere Male ein ausländischer Mitbürger vorbei und beschimpft alle. Alle kennen ihn inzwischen, keiner kümmert sich drum oder nimmt ihn ernst. Wenn man weiß, dass der Mensch schwer psychisch krank ist, dann kann man ihm doch nicht ernsthaft böse sein.

Antwort
von OhlalaLea, 36

Tourette wäre eine Möglichkeit.

Und wenn sie diagnostiziert ist, dann wird es ihre Gründe haben, dass sie trotzdem alleine leben darf und so weiter. Solange sie nur redet und sie auch bekannt ist, finde ich das nicht wild. Wenn es zu körperlichen Angriffen kommt, dann ist es etwas anderes.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community