Frage von Blub2201, 17

Physiotherapeutin ohoh?

Hallo. Ich möchte Physiotherapeutin werden bin 15 und in der 10. Klasse einer Realschule... Die medizinische Fachschule die ich als Ausbildung nehmen wollte geht erst ab 18 Jahren. Ich weiß jetzt nicht was ich 2 Jahre lang machen soll. Hat jemand eine Idee außer Fachabitur.?

Antwort
von abibremer, 3

Irgendwo im "Gesundheitsbereich"(Klinik, Arztpraxis)als Reinigungskraft jobben: So verdienst du schon mal etwas Geld und "riechst" im echten Wortsinn was künftig als Therapeutin auf dich zukommt. Es sollte dir klar sein, dass du SEHR engen Kontakt zu deinen "Behandlungsopfern" haben wirst, die durchaus nicht dankbar für die Schmerzen sind, die du ihnen zumuten mußt. In der mehrjährigen Reha nach meinem Schlaganfall habe ich OFT vor Schmerz geschrieen.

Kommentar von Blub2201 ,

Das ist mir bewusst. Ich kann damit umgehen und es macht mir wirklich überhaupt nix aus Menschen anzufassen falls du das meinst. Ich werde wohl ganz sicher nicht als Putze jobben😄

Kommentar von abibremer ,

Arbeit-egal welche- SCHÄNDET NICHT und ich habe als Pflegebedürftiger schon viele "Putzen" kennengelernt, die sich "bildungsmäßig" NICHT vor Akademikern verstecken müßten- vom Menschlichen her schon gar nicht! Nur nebenbei: Ich habe SELBST schon "niedrigste Arbeiten" von der Tierkörperbeseitigung bis zum Möbelträger verrichtet und kann Reinigungskräfte, egal ob männlich oder weiblich NICHT ALS "MINDERWERTIG" empfinden: Vielleicht solltest du da noch etwas an deinen Vorurteilen arbeiten!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community