Frage von KarmaUndercover, 13

Physikalisches Problem, wer kann helfen?

Kann mir jemand bitte erklären, wie ich diese Physikaufgabe lösen kann? (Mit Lösungsweg!)

Bei einem Spiel wirft ein Kind einen Ball der Masse 500g so fest es kann senkrecht nach oben. a) Welche Anfangsgeschwindigkeit hatte der Ball, wenn der höchste Punkt, den der Ball erreicht, 2,8m oberhalb vom Abwurfpunkt liegt? b) In welcher Höhe, in Bezug zum Abwurfpunkt, befindet sich der Ball nach 1,0s? c) Mit welcher Geschwindigkeit prallt der Ball auf den Boden, wenn er aus einer Höhe von 80cm abgeworfen wurde?

Antwort
von Stacho1708, 12

Zum Zeitpunkt des Abwurfs hat der Ball die kinetische Energie E_kin = 0,5*m*v². Diese wird bis zum höchsten Punkt der Flugbahn vollständig in Lageenergie E_L=m*g*h umgewandelt. Man kann nun die Lageenergie ausrechnen und das Ergebnis für E_kin einsetzen und nach v auflösen.

Zur b) h = v_0*t - 0,5*g*t². Setze für t 1s und für v die in der a) ausgerechnete Geschwindigkeit ein.

Hierzu rechnet man zur Höhe 2,8m noch die 80cm dazu. h wird also zu 3,6m. Jetzt gibt es zwei Möglichkeiten:

Entweder du rechnest erneut die Lageenergie für die Höhe 3,6m aus und setzt diese für E_kin ein und löst E_kin = 0,5*m*v² nach v auf.

Oder du Setzt die 3,6m in die Formel s = 0,5*g*t² ein und löst nach t auf und multiplizierst danach die ausgerechnete Zeit mit g, also v = g*t

Antwort
von hoboes, 13

a) die Maximalhöhe beträgt 2,8m + 80 cm ergo 3,6m

für Ymax = 1/2 Vo^2/g
3,6m = 1/2 Vo^2/9,81 m/s^2        I*2
7,2m = Vo^2/9,81m/s^2               I*9.81 m/s^2 und wenn du das hast musst du noch die Wurzel ziehen
c) v=t*a
a= 9,81 m/s^2,    t ist die Fallzeit für die Höhe von 3,60 die rechnest du mit der Formel: Wurzel aus(2*Höhe/9,81m/s^2) aus und dann setzt du es ein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten