Frage von marie1776, 34

Physikalische Gleichungen zur Federkonstante Interpretieren?

Es liegen die beiden Formeln F=D*s und D= (4pi^2 *m)/T^2 vor. F ist die Spannkraft, D die Federkonstante, s die Dehnung bzw Strecke und T die Perioden dauer. Aufgabe ist es beide Gleichungen zu interpretieren. Bei der ersten habe ich aufgeschrieben, dass die Spannkraft F der STrecke s Proporzional ist. Was kann ich ergänzen und wie kann ich die zweite Gleichung interpretieren?

Antwort
von Fuloli, 20

je größer die Masse m wird, desto größer wird D und damit die Spannkraft. Je kleiner die Periodendauer ist desto größer wird D ebenfalls. versteh ich nicht ganz, denn bei einer Periodendauer von 0 wäre die Spannkraft unendlich groß. Um was für eine Periodendauert handelt es sich überhaupt?
jedenfalls ist noch anzumerken, dass T quadratisch eingeht, das heißt wenn man T und m verdoppelt, fällt T stärker ins Gewicht und F wird kleiner.

Antwort
von Halswirbelstrom, 19

Für einen Federschwinger mit der Federkonstanten

D = 4 · π² · m / T² = konst. gilt:   m ~ T².

Das bedeutet beispielsweise, dass bei vierfacher Masse die Schwingungsdauer doppelt so groß als bei einfacher Masse ist.

Gruß, H.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community