Frage von ManuelLerchner, 55

Physik Weg?

Eine Fußgängerin(4 km/h) ist mit ihrem Hund auf einer geraden Straße unterwegs Als der Hund einen 2 km entfernten Baum sieht, läuft er auf diesen mit 6 km/h zu, dreht wieder um läuft zur Fußgängerin zurück usw. bis beiden den Baum erreicht haben. Welche Strecke legt der Hund dabei zurück?

Ich komm mit der Frage nicht zurecht, weiß jemand wie ich das am besten rechnen sollte?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rubezahl2000, 23

Dass der Hund immer hin und zurück läuft, das ist nur zur Verwirrung ;-)
Entscheidend ist die Geschwindigkeit der beiden: Frau: 4 km/h, Hund: 6 km/h

Der Hund läuft also 1,5-mal so schnell wie die Frau.
Also schafft der Hund in der selben Zeit 1,5-mal so viel Strecke wie die Frau.

Wenn die Frau die 2 km geht, dann läuft der Hund in der selben Zeit:
1,5 • 2 km = 3 km

Antwort
von surbahar53, 25

Mit dieser Aufgabe will Euch der Lehrer nur verarschen. Du musst einfach ausrechnen, wie lange die Frau braucht, um an den Baum zu kommen. In dieser Zeit legt der Hund eine bestimmte Strecke zurück, und es ist egal ob er dabei hin oder her läuft.

Kommentar von Rubezahl2000 ,

Wie lange die Frau braucht, das muss man gar nicht ausrechnen.
Geht viel einfacher ;-)

Kommentar von surbahar53 ,

Und es geht noch schneller, wenn man im Kopf 1,5 * 2 ausrechnet. Als Lösung (ohne Lösungsweg) gibt es dann Punkteabzug ...

Antwort
von Lycaner1985, 30

Ganz einfach, die Frau braucht für 2 km bis zum Baum 30 min und in 30 min kann der Hund 3 km laufen:D

Antwort
von TheJuli, 22

Läuft der ständig mit 6 km/h hin und her oder nimmt er dann wieder die Geschwindigkeit von 4km/h an, wenn er sein Frauchen das erste Mal erreicht hat?

Antwort
von rspeth, 5

Gegenfrage: warum schaust du dir nicht die Antworten an, die du erhalten hast, als du dieselbe Frage gestern gestellt hast?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten