Frage von Davidboy123, 41

Physik teilspannung/teilstrom berechenen?

Kann das bitte jemand für mich ausrechnen möchte sehen ob ichs richtig hab da ich noch nicht ganz weiss wie es geht. Bitte mit ganzem rechenweg.

Antwort
von Bejam, 3

So jetzt hatte ich Zeit.
Vielleicht brauchst es noch.

Werte:
Rges = 742,72 Ohm,
Uges = 20 V,
Iges = 26,93 mA,

U1 = 12,66 V, I1 = 26,93 mA, R1 = 470 Ohm,
U2 = 4,04 V, I2 = 12,25 mA, R2 = 330 Ohm,
U3 = 3,30 V, I3 = 12,25 mA, R3 = 270 Ohm,
U4 = 7,34 V, I4 = 14,68 mA, R4 = 500 Ohm,

Vorgang:
Zuerst musst du immer die gesamten Werte berechnen. Uges war ja schon gegeben, somit brauchst du noch Rges und Iges.

Rges ermittelst du immer von innen nach außen. Also zuerst R2 und R3 miteinander addieren, da diese in Reihe stehen. Dann ist R2,3 (600 Ohm) und R4 parallel zueinander. Da musst du die Kehrwerte addieren und von dem Ergebnis wieder den Kehrwert nehmen, also 1/(1/R2,3 + 1/R4). Das Ergebnis sollte 272,72 Ohm sein. Zuletzt noch R2,3,4 und R1 addieren, da wieder in Reihe. So kommt man zu Rges = 742,72 Ohm.

Jetzt hast du Rges und Uges und kannst somit Iges ermitteln mit Iges = Uges/Rges.

Jetzt musst du Knotensatz und Maschensatz kennen.
Einfach gesagt: Ströme teilen sich in Knoten auf, Spannungen in Reihen.

Somit sollte klar sein, das I1 = Iges sein muss, da es da noch keinen Knoten gibt.
Mit I1 und R1 kannst du nun U1 berechnen mit U1 = R1*I1.

Hast du U1 und kennst den Maschensatz ist klar, das U4 = U2,3 = Uges - U1 sein muss.

Somit hast du U4 und R4 und kannst I4 betechnen (I4 = U4/R4).

Anhand des Knotensatzes kannst du nun den restlichen Strom ermitteln, der durch R2 und R3 fließt. Das machst du indem du Iges - I4 nimmst, denn Iges teilt sich ja am Knoten in beide Richtungen aus. I2 und I3 sind gleich groß.

Jetzt hast du zuletzt R2 und I2, genauso wie R3 und I3 und kannst somit die letzten Teilspannjngen berechnen.
U2 = R2 * I2 und U3 = R3 * I3.

Wenn mans kann ist es leicht.

Bin übrigends Physikstudent, also eine sichere Quelle.

Gruß

Antwort
von Usedefault, 20

Du kannst bei der idealen SQ die Maschen betrachten wie eigene Reihenschaltungen.

I = U / R.

Beim eines Stromkreis links würde sich die Spannung auf die 3 Widerstände prozentuell aufteilen.

Kommentar von Davidboy123 ,

Wie meinst du das halt wie kann ich zb. jetzt R234 ausrechnen weil sie ja parallel zueinander stehen aber ich kanns nur wenn 2 parallel zu einander stehen also: R1*R2/R1+R2

Kommentar von Usedefault ,

Es ist schwierig das Ganze zu verstehen ohne die physikalischen Zusammenhänge zu verstehen.

Die SQ mit 20V steht unter Ladungsdruck, kann sich aber nicht entladen, weil sich die Ladungen nicht durch die Luft bewegen können.

Wenn die SQ über die Widerstände R1, R2 und R3 verbunden wird, entlädt sich über deren Gesamtwiderstand ein Strom.

Zusätzlich entlädt sich noch über R1 und R4 ein Strom, in deinem Fall.

Antwort
von Bejam, 22

Man sieht micht das komplette Bild.
Beim Widerstand rechts ist der Wert abgeschnitten und bei der Eingangsspannumg stellt sich die Frage 20V oder 220V

Kommentar von Davidboy123 ,

Oopss R4 is 500ohm und ja 20V

Antwort
von omnibusfreakn, 16

Auf dem Bild sind nicht alle Angaben sichtbar.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten