Frage von emanuel1780, 37

Physik Kondensatoren HÜ-Beispiel Ich habe eine Physik HÜ bekommen die ich leider nicht verstehe. Kann mir da wer helfen?

Zwei Kondensatoren mit C1 = 40 nF und C2 = 25 nF werden mit U1 = 40V bzw. U2 = 60V aufgeladen. Nach Aufladung werden sie wieder von der Spannungsquelle getrennt. Die geladenen Kondensatoren werden mit gleicher Polarität zusammengeschaltet.Welche Spannung bzw. Aufladung ergibt sich an den Enden einer a)Serienschaltung bzw. b) Parallelschaltung der beiden Kondensatoren.

Lösung: a) 100V, 1,538 * 10^-6 C b) 47,69V, 3,1 * 10^-6 C

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Mathe, Mathematik, Physik, 9

Wenn du die Kondensatoren hintereinander schaltest, kann ja keine Ladung abfließen. Von daher sollte klar sein, wieso die Spannungen gleich bleiben, und auch, was die Gesamtspannung ist.

Was hier die "Gesamtladung" der Serienschaltung bedeutet, kann ich nicht genau sagen, es ist vermutlich der Versuch, irgendwas auszurechnen. (Die Ladung beider Kondensatoren kann nicht gleichzeitig verschwinden.)

Wenn du die Kondensatoren parallel schaltest, bleibt die Gesamtladung erhalten (sie kann ja nicht aus dem System entweichen), aber die Spannungen gleichen sich aus.

Um die Spannung zu berechnen, brauchst du die Gesamtkapazität der parallel geschalteten Kondensatoren: U_(parallel) = Q_(gesamt) / C_(parallel)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community