Frage von user2765, 108

Physik Hilfe, Oberstufe?

welche Geschwindigkeit erreicht eine 1Euro Münze (25g) wenn sie aus dem 4. Stock (12m) zu Boden fällt? Hier ist die Geschwindigkeit gesucht, ich weiß hier aber nicht mehr weiter bitte um Hilfe

Antwort
von Bezibaer7, 47

Oberstufe...hmmm ich vernachlässige mal die Luftreibung...

Also die Aufgabe kannst du mithilfe der Energieerhaltung lösen:

Potentielle Energie am Anfang = Kinetische Energie beim Aufprall

-> m*g*h = 1/2 m*v²

nach v auflösen, Masse kürzt sich raus

-> v= (2*g*h)^0,5
(etwas hoch 0,5 ist die Wurzel)

einfach g und h einsetzen, fertig :)

Kommentar von user2765 ,

Warum aber 2?

Kommentar von Bezibaer7 ,

m*g*h = 1/2 m*v²         durch m teilen

-> g*h = 1/2 v²            mal 2 nehmen

-> 2*g*h = v²              Wurzel ziehen

-> v=(2*g*h)^0,5

Kommentar von user2765 ,

Ich habe hier 67,97 v raus?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Du hast mir keine Einheit angegeben, deshalb rechne ich es jetzt einfach mal für dich aus...Ich weiß leider nicht, wo dein Fehler liegt :/ 

v= Wurzel von (2*g*h)

also:
v= Wurzel von(2*9,81m/s*12m)

v= ~ 15,3 m/s

Kommentar von user2765 ,

Achso super danke :)))) und bei der c) aus welcher Höhe muss sie gefallen lassen werden, damit es mit der Geschwindigkeit 300 m/s auf die Erfoberfläche tritt? Muss ich hier auch gleichsetzen?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Funktioniert auch mittels Energieerhaltung...Du musst nur die Gleichung nur nach h auflösen

Kommentar von user2765 ,

Wie löse ich nach h auf?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Mensch bei dir fehlt's aber bei den Grundlagen :/

m*g*h = 1/2 m*v²        Durch m und g teilen, m kürzt sich weg

h= (v²)/(2g)

fertig...wieder v und g einsetzen und ausrechnen

Kommentar von user2765 ,

Ich habe 15,29 m raus 

Kommentar von Bezibaer7 ,

Physik besteht auch aus Logik....Überleg dir, ob dein Ergebnis logisch ist.....Ein Gegenstand fällt von 15,29m runter und wird 300m/s schnell?

h= (300m/s)² * (2*9.81m/s²)^-1

also v² geteilt durch 2 mal die Erdbeschleunigung

jetzt bitte gibs nochmal konzentriert in deinen Taschenrechner ein.

Kommentar von user2765 ,

4587,16

Kommentar von Bezibaer7 ,

4587 was? Birnen? Äpfel?

Die Zahl stimmt schon mal

Kommentar von user2765 ,

Meter

Kommentar von Bezibaer7 ,

Konzentriere dich ein bisschen mehr bei den Aufgaben. Wenn du den Ansatz hast, ist der Rest eigentlich kein Problem.
Überlege, ob dein Ergebnis logisch ist, und überprüfe, ob auch die richtigen Einheiten rauskommen (das ist eigentlich das geniale in Physik!). Denn wenn für eine Höhe als Einheit Meter/Sekunde raus kommen, weißt du sofort, dass du etwas falsch gemacht hast ;) 

Kommentar von user2765 ,

Da ich Physik lange nicht mehr hatte, bin ich völlig aus dem Konzept. Zum Beispiel bei der Aufgabe: Ein Schüler (85Kg) braucht eine halbe Stunde, um einen hohen Berg zu beseitigen. Berechnen Sie die Arbeit und die Leistung des Schülers. P= 28953,13 W und W= 52115625 Nm?

Kommentar von Bezibaer7 ,

Du ich kann jetzt nicht alle Aufgaben für dich machen...Ich muss morgen in die Uni und du sollst ja auch selbst Aufgaben erarbeiten...

Einen Tipp geb ich dir für diese Aufgabe noch:

Leistung = Arbeit / Zeit
Arbeit = Energie (z.B. Höhenenergie)

Kommentar von user2765 ,

Bitte das ist die letzte Aufgabe ich schreibe morgen eine Klausur war 2 Wochen krank :(

Antwort
von Linmasee, 77

Mit luft oder ohne?

Kommentar von user2765 ,

Ohne Luft 

Antwort
von Roderic, 37

Ohne Berücksichtigung des Luftwiderstandes:

m·g·h = ½·m·

nach v umstellen und ausrechnen. (m kannste übrigens rauskürzen ;-)

Mit Berücksichtigung des Luftwiderstandes wirds kompliziert.
Zum einen musst du erst mal den Strömungswiderstandsbeiwert der Münze bestimmen. Zum anderen läufts auf eine Differentialgleichung hinaus.

Kommentar von Bezibaer7 ,

Kannst du mir bitte sagen, wie du in den Kommentar diesen Formeleditor gebracht hast? :) Und vor allem: Kann der auch Wurzeln bzw. beliebige Hochzahlen/Buchstaben?

Kommentar von Roderic ,

Die Formel wurde als Code formatiert. Dafür gibts dieses Symbol <>.

Die einhalb ist ein Zeichen aus dem Unicode Zeichensatz Latin1:

https://de.wikipedia.org/wiki/Unicodeblock\_Lateinisch-1,\_Erg%C3%A4nzung

Es gibt auch das Wurzelzeichen. Aber das ist nur ein einzelnes Zeichen und wird nicht automatisch über den Rest ds Termes gestreckt wie in einem richtigen Formeleditor. Darum nehm ich es nie.

Kommentar von user2765 ,

Ich habe es immer noch nicht verstanden:(

Kommentar von user2765 ,

Dass ich die Formel gleichsetzen muss, weiß ich. Jedoch verstehe ich nicht, dass sich die Formel kürzt und wie man hier nach v umstellt

Kommentar von Roderic ,

m steht als Faktor auf beiden Seiten des Gleichheitszeichen. Deswegen kann man es rauskürzen, indem man einfach beide Seiten durch m dividiert.

nach v stellst du um, indem du zuerst

  • durch alle Faktoren dividierst, die noch vor dem v stehen und anschließend
  • auf beiden Seiten die Wurzel ziehst.
Kommentar von user2765 ,

Ich habe 67,97 raus

Kommentar von Roderic ,

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten