Frage von FlyingToTheSky, 46

Physik Hausaufgaben, Interferenz am Doppelspalt.?

Ich kann ja mal die Aufgabe schreiben, weil ich es echt nicht verstehe.

In einem Experiment beobachtete man die Beugung von ''ultrakalten'' Neutronen an einem Doppelspalt. Der Abstand von Spaltmitte zu Spaltmitte betrug 125 mikrom. Die Beugungsmaxima werden unter den gleichen Winkeln beobachtet, wie bei einem periodischen Strichgitter. Die Maxim hatten beim Detektor in 5m Distanz hinter dem Doppelspalt einen Abstand von 75 mikrom.

Wie ist die mittlere Geschwindigkeit der Neutronen?

Also, ich habe die Formel: v= Wurzel von 2eu/me

Nur ich habe keine Ahnung wie ich auf u, die Spannung kommen soll..??

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 21

Ladung hast du ja nicht bei Neutronen.

Versuchs mal mit der de-Broglie-Beziehung.

Antwort
von Ahzmandius, 27

Nur so als Tipp:
Ich nehme mal an e in der Formel steht für die Ladung.
Macht das für Neutronen Sinn?

Kommentar von FlyingToTheSky ,

ich denke..? :D nein eigentlich nicht aber hab keine andere formel ^^

Egal is mir jetzt auch wurst ich krieg es net hin

Antwort
von Reggid, 27

du benötigst die wellenlänge der neutronen, und bekommst du über den impuls.

Kommentar von FlyingToTheSky ,

Ja die habe ich, aber wie komme ich von wellenlaenge auf spannung? ok ich kann nicht lesen, aber sag mal ne formel hilfe. Ich komme nicht mehr klar, xD

Kommentar von Reggid ,

nirgends in dem beispiel wird auch nur ein einziges mal nach einer irgendeiner spannung gefragt. hier liegt nirgends eine spannung an.

gefragt ist nach der geschwindigkeit.

die geschwindigkeit erhältst du aus dem impuls.

den impuls erhältst du aus der wellenlänge.

die wellenlänge erhältst du aus den angaben zum inferferenzmuster.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten