Frage von postIT26, 62

Physik für ein Medizinstudium?

Guten Tag, Ich weiß,dass diese Frage hier schon oft gesellt wurde, leider finde ich keine passende für meinen Fall. Ich komme jetzt in die Q1 und möchte nach meinem Abi Medizin studieren. Ich hab den Bio-LK und den Chemie Grundkurs gewählt. Physik habe ich nach der E-Phase abgewählt. Ich war nicht schlecht in Physik (11 Punkte) , aber es wären sehr viele Stunden geworden. Nun bin ich mir mit der Entscheidung unsicher. Soll ich es besser noch wählen? Danke für die Antworten :)

Antwort
von Christianwarweg, 36

Es hätte sicher nicht geschadet, Physik zu behalten, aber brauchen tust du es nicht.

Du wirst im Medizinstudium eine Physikvorlesung, Übungen und ein Praktikum machen, die ziemlich gut machbar sind.

Sparen kannst du sie dir ohnehin nicht, da ist es vermutlich sinnvoller, wenn du jetzt nicht schon im Stress eingehst.

Expertenantwort
von dadamat, Community-Experte für Medizin, 10

Eine Wahl der Kurse in der Schule ist unbedeutent, du solltest immer ein Wahlfach nehmen, bei dem du die besten Zensuren erreichen kannst. Du brauchst einen sehr guten Notendurchschnitt, sonst bekommst du keinen Studienplatz. Eventuelle Wissendefizide in Schulfächern kannst du im Studien ausgleichen.

Antwort
von kraziebone8876, 7

also ich gebe meinen Vorrednern auch völlig Recht. Für das Medizinstudium ist der Abidurchschnitt viel wichtiger als alles andere. Nimm lieber Kunst und Musik oder Sport um auf jeden Fall eine 1 vor dem Komma zu haben. Im Medizinstudium wird eh nochmal alles bei fast 0 angefangen und mit ein bisschen Selbstdisziplin und guten Büchern kann man Physik, Chemie, Biologie ohne Probleme meistern. Die wichtigeren Fächer vor dem 1. Examen sind eh Anatomie, Physiologie und Biochemie.

Antwort
von Ahzmandius, 21

Für Mediziner ist Chemie das wichtigste.

Antwort
von matmatmat, 38

Bio und Chemie sind für Medizin sicher nützlicher, Mathe kann auch nicht schaden. Du wirst einen Physikkurs und eine Physikpraktikum haben im Medizinstudium, aber die sind gaaaanz weit unten im Niveau. Wenn Du Physik im Abi machst, wirst Du dich dort langweilen, weil Du alles schon kennst. Es kann sicher nicht schaden, ist aber kein Muß.


Antwort
von sofielevine, 17

Ich hatte auch nur Chemie und Bio im Abi und hab Physik trotzdem geschafft sogar mit einer besseren Note als in Chemie oder Bio. 

Antwort
von AaliyahL, 11

Physik geht auch so locker! Ich hatte auch kein Physik (und Bio auch nicht), sondern nur Chemie und es hat gut geklappt!

Antwort
von Alex511511, 6

Das ist kein Problem. Im Studium wird fast von Null angefangen, da es auch Studenten gibt, die Vorher eine  Berufsausbildung gemacht haben.

Antwort
von CeliMaus, 31

naja also so physikkrams brauchst du schon, besser wär du behälst es

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community