Frage von Quester2016, 22

Physik des Fahrradfahrens?

Hey, hab die Frage schonmal gestellt, aber da hab ich nur eine Antwort bekommen mit der ich was anfangen konnte aber ich will trotzdem nochmal mein Glück versuchen und auf eine gute ausführliche Frage hoffen. Also: Ich möchte gerne wissen warum ein Fahrrad beim Fahren so stabil ist und es nicht umkippt, weil wenn man es einfach nur hinstellt kippt es ja auch um. Also warum nicht beim Fahren? Ich weiß nur soviel dass die Rotationsbewegungen eine Art Kraft auf den Boden ausüben sodass es nicht hinfallen kann oder so...keine Ahnung. Also bitte kann es mir jemand mit vielen Fachwörtern und Formeln erklären und so ausführlich wie es geht? Aber natürlich auch so dass ich es verstehe Danke schonma :)

Antwort
von CaptainSpoke, 21

Es sind die Ausgleichsbewegungen, die Du beim Fahrradfahren ausführst. Du fährst nie eine grade Linie, sondern pendelst immer etwas. Das ist normal. Es gibt noch die Fliehkraft, wodurch du in steilen Kurven bei schneller Fahrt nicht umfällst. Aber ganz allgemein sind es immer die Pendelbewegungen Deines Körpers, der gegen die Fallrichtung arbeitet.

Kommentar von Quester2016 ,

ja aber selbst wenn das fahrrad nur gradeaus fahren würde würde es nichz umfallen. Stichwort: Geisterfahrt. Das Fahrrad würde auch ohne die Bewegungen des Fahrers es schaffen, sich aufrecht zu halten

Kommentar von Havenari ,

Google mal nach "Kreiselkräfte". Die halten den Kreisel am Kreiseln und das Rad am Radeln.

Kommentar von Olaf68 ,

Ein allein fahrendes Fahrrad fällt nicht um, weil es durch den "Nachlauf" des Vorderrades die Pendelbewegung ohne Zutun des Fahrer ausführt. Wird es zu langsam, funktioniert das nicht mehr und es fällt um.

Verlängert man das Lenkkopfrohr des Rahmens (das vordere senkrechte Rohr am Rahmen, worin sich die Vorderradgabel drehen kann) zum Boden, ist dieser Punkt VOR der Stelle, wo das Vorderrad den Boden berührt. Die Entfernung zwischen den beiden Punkten ist der Nachlauf.

Die Kreiselkräfte, die durch die Rotation der Räder auftritt sind beim Fahrrad zu schwach, um es ausreichend zu stabilisieren.

Kommentar von Quester2016 ,

@Olaf68 bist du dir da 100%ig sicher? Das würde alles auf den Kopf stellen. Bist du Physiker?

Kommentar von Olaf68 ,

jou, das mit dem Nachlauf ist so - hier wird es noch etwas ausführlicher beschrieben:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nachlauf_(Lenkung)

Antwort
von Havenari, 19

http://www.sps.ch/artikel/diverse-artikel/physik-des-fahrradfahrens/

Kommentar von Quester2016 ,

das hilft mir null...die erklären dass so kompliziert

Kommentar von vierfarbeimer ,

Du hast es doch so gewollt! 

bitte kann es mir jemand mit vielen Fachwörtern und Formeln erklären und so ausführlich wie es geht? 

Kommentar von Quester2016 ,

das*

Kommentar von Havenari ,
Kommentar von Quester2016 ,

@vierfarbeiner: Ja aber in einem umgangsprachlixhen Deutsch. Formeln, Fachwörter und einfaches Deutsch sind ja unabhängig voneinander

Kommentar von Quester2016 ,

@Haverani Lustig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community