Frage von Butterbrot1505, 31

Physik Aufgabe, welche Formel?

Hallo,

ich habe die Aufgabe: Ein PKW(100km/h) wird mit -4m/s^2 abgebremst.

a) Welche Zeit vergeht, bis seine Geschwindigkeit auf 50km/h gesunken ist?

b) Wie weit vor einem Ortsschild muss mit der Bremsung begonnen werden?

Mit welcher Formel muss ich da rechnen? Mich verwirrt das "- "bei den 4m/s^2... Und das mit dem Ortsschild verstehe ich leider auch nicht.

Danke!

Antwort
von sarahj, 13

Ohne Dir die Hausis abzunehmen, hier ein paar Hinweise:
wenn er mit -4m/s^2 abgebremst wird, heisst das: pro Sekunde nimmt die Geschwindigkeit um 4 m/s ab. Die Zeit von 100 auf 50 ist genauso lang, als würde er mit +4m/s^2 von 50 auf 100 beschleunigen.

Zunächst also 100km/h und 50 km/h in m/s umrechnen. Dann ausrechnen wie lange es dauert, bis die 100 km/h (jetzt in m/s) auf 50 km/h (auch in m/s) gesunken sind. (alternativ könntest Du natürlich auch die -4m/s^2 in km/s^2 umrechnen, aber wir rechnen besser in Metern, weil wir die nachher sowieso noch brauchen).

Somit erhälst Du die Zeit, die es braucht.

Als nächstes musst Du die während dieser Zeit zurückgelegte Strecke ausrechen. Damit ergibt sich die Entfernung vom Ortsschild, ab der gebremst werden muss.

Gefragt wird also nach der Strecke, in der Du von 100km/h auf 50km/h abgebremst hast.

Dazu gibt es die Formel s = a/2*t^2.
Aber aufpassen: die Formel gilt wenn man bei 0 beginnt. Hier wollen wir aber die Bremsstrecke ausrechnen, bei der man nicht auf 0 abbremst, sondern bis 50km/h. Tipp: man kann Geschwindigkeiten addieren (stell Dir vor, das Auto fährt mit 50 Km/h auf einem Zug, der selbst 50Km/h fährt. Während er von 50 auf 0 bremst, fährt der Zug darunter aber mit 50Km/h weiter).

Mit diesen Hinweisen solltest Du es alleine hinkriegen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten