Frage von Hiavatha8, 67

Physik-Aufgabe mit Einkaufswagen, brauche Hilfe?

Hey Leute, ich hab' in Physik 'ne Aufgabe, und ich komme da überhaupt nicht weiter:

,,Wozu braucht man mehr Kraft, wenn man einen voll beladenen Einkaufswagen vorwärts eine Bordsteinkante hochhebt oder wenn man ihn umdreht und rückwärts hochzieht?'' Gibt es eine physikalische Begründung dafür, dass die eine Variante von vielen Menschen bevorzugt wird? Bei welcher Variante muss man mehr Kraft einsetzen?

Kann mir jemand vielleicht bei der Aufgabe weiterhelfen? :/ LG Hiavatha8

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KaLaShNiKoV1947, 40

Beim Hochziehen, weil die die Last auf einem kleinerem Winkel verteilst als beim schieben wo die kraft im Winkel von 90 Grad zum Bordstein hast (siehe im Mathematikbuch oder bei Google Kräfte unter einem Winkel)

Antwort
von MightyM01, 32

Die Arbeit ist ja letztendlich die gleiche, ob vorwärts oder rückwärts. den unterschied macht nur welche Variante dir leichter fällt. das können gründe sein wie die Bauart des Einkaufswagens, die menschliche Physiognomie, die höhe und Beschaffenheit des Hindernisses usw.

Kommentar von Tek13 ,

Falsch. Lies bitte die anderen beiden Antworten durch, es ist eben nicht dasselbe und weder von der Bauart des Wagens noch von dir selbst oder deinen Vorzügen abhängig.

Kommentar von MightyM01 ,

Unsinn. Arbeit ist Kraft mal Weg. Egal welche variante du wählst, der weg und die Masse des Einkaufswagens bleiben immer die gleiche.

Es macht nur einen Unterschied ob es dir leichter fällt das eine ende zu heben, oder das Hebelgesetz ausnutzt und am anderen Ende drückst. 

Antwort
von Tek13, 29

Die erste Variante braucht mehr Kraft.

Das hat mit dem Hebelgesetz zu tun (Hebellänge1*Kraft1=Hebellänge2=Kraft2).

Bei der ersten Variante ist der Hebelpunkt beim Hinterrad. Das heisst das Gewicht liegt am längeren Hebel und du drückst am kürzeren Hebel, wofür du mehr Kraft brauchts.

Bei der zweiten Variante ist der Hebel die das Gewicht des Wagens und der Einkaufwahren heben und der Hebel an dem du das alles hebst gleich lang, da der Hebelpunkt beim vorderen Rad des Einkaufwagens liegt. 

Solltest du es nicht verstanden haben, skizziere beide Situationen einmal und dann lies meine Antwort nochmals, dann verstehst du es vielleicht :)

Antwort
von Mimir99, 28

Rückwärts, denn  : Hebelgesetz/ Newtons Trägheitsgesetz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten