Frage von Smilyface1133, 27

Physik- Bewegungsenergie?

Hallo :) wir schreiben morgen unsere 2. Physikarbeit (10. Klasse) und für eine Aufgabe bei einer Feder an die Masse gehängt wird und die deshalb hoch und runter pendelt müssen wir die maximale Bewegungsenergie ausrechen. Unser Lehrer hat uns erklärt dass die Bewegungsenergie bei so einem Pendel höchstens ein Viertel der gesamten Energie ausmachen kann, da es ja auch noch Lage- und Spannungsenergie gibt. In der Arbeit müssen wir aber begründen können, wie wir auf dieses Viertel kommen und ich habe leider keine Ahnung. Vielleicht kann mir jemand helfen. Danke im Vorraus :)

Expertenantwort
von SlowPhil, Community-Experte für Physik, 7

Das kann man so pauschal gar nicht sagen, denn der Lageenergienullpunkt lässt sich recht willkürlich festlegen, weil es physikalisch nur auf Lageenergiedifferenzen und nicht auf einen Absolutwert ankommt. »Global« betrachtet setzt man ihn üblicherweise »ins Unendliche«, also für große Entfernungen von dem Himmelskörper (z. B. Erde), der die Schwerkraft ausübt, sodass sie näher dran negativ wird, denn in Abwesenheit eines Himmelskörpers sollte sie Null sein.
Man kann den Nullpunkt lokal aber auch anders setzen. Beispielsweise dahin, wo die Ruhelage ist.
Oder - und das macht vermutlich der Lehrer - dahin, wo sie minimal wird, also bei der »maximal« möglichen Auslenkung der Feder nach unten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten