PHP Quellcode verschlüsseln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Bezug nehmend auf deine Antwort, schlage ich vor, dass ihr den Quellcode gar nicht aus der Hand gebt. Man verdient sowieso eher an Lizenzverträgen als an einmal verkauftem Quellcode.

Was wird der Kunde mit dem Quellcode machen? Er muss ihn auf einen Webserver legen damit er funktioniert. Und was passiert bei einem Fehler? Ihr müsstet Zugang zu dem Webserver bekommen. Und genau an dem Punkt muss jedem auffallen - "dass kann man gleich alles auf einen eigenen Server packen". 

  1. Ist leichter Wartbar
  2. ihr habt die Macht über euren eigenen Quellcode
  3. Wenn der Kunde mal nicht zahlt könnt ihr das Ding einfach abschalten
  4. Wenn ihr eine Bibliothek habt und mehrere Anwenderverzeichnisse, habt ihr die Chance mit quasi einem Mausklick ein Update bei jedem Kunden einzuspielen.

Und weil du diese tolle Idee deinem Chef vortragen wirst und deine Verhandlungsstrategie wahrscheinlich voll toll sein wird, wirst du einen kleinen Bonus für diese geniale Idee abgreifen!

Gern geschehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
02.02.2016, 15:53

Danke für deinen Input. Ich kann dir bei allen Punkten nur recht geben. Auf unserem Merkzettel war uns vor allem die Transparenz unserer Produkte wichtig. Sprich, kein "Aufzwingen" des Host-Providers. Ich werde meine Jungs (und Mädels) morgen zum Meeting antraben lassen, und nochmal unsere Ansätze durchspielen. Da wir selber Hosting anbieten, wäre es so ohne weiteres möglich.  

 

0
Kommentar von medmonk
05.02.2016, 03:41

So, wollte nochmal ein kurzes Feedback geben. Wir sind jetzt nochmal alles durchgegangen und werden es so handhaben wie von dir vorgeschlagen. Unser CMS samt Apps wird zukünftig nur mit eigenem Hosting angeboten. Wahlweise zum Festpreis oder als Abonnement. So sind wir auf der sicheren Seite und auch das Einspielen von Updates (wie von dir beschrieben) ordentlich Zeit einspart. Nochmal Danke für deinen Input. 

1

http://www.ioncube.com/

Aber mir ist keiner bekannt der 100% sicher ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von medmonk
02.02.2016, 15:27

Das es keine 100% Sicherheit gibt, ist mir bewusst. Uns geht es in erster Linie darum, die unberechtigte Nutzung einzudämmen. Ein versierter Entwickler wird es sicher umgehen können. Was aber bei unseren Endkunden zu 99% nicht der Fall ist oder sein wird. ioncube sieht aber schon mal vielversprechend aus. 

0

Wie soll das den unterbunden werden ?

Ich glaub da habt ihr einen kleinen Denkfehler an sich .

Es wird höchstens unlesbar gemacht , das war es auch schon .

Wer sich auskennt und das ach so tolle CMS weitergeben will  , der schafft das auch . Es ist also gerade mal eine kleine Hürde und bläht den Code meist auf .

Einzig alleine die einfache Manipulation durch den  Kunden kann man damit etwas einschränken .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RakonDark
02.02.2016, 15:36

Ok , ich hab mal nachgelesen und ja es macht vieles möglich , aber auch vieles unmöglich . Upgrades sind bei php version etc so eine Sache . Auch bestimmte Server Configurationen sind Problematisch . Sind Dinge die man beachten sollte beim Vetrieb mit solchen Crypto Systemen ..

1
Kommentar von medmonk
02.02.2016, 15:38

Das die/eine "Verschlüsselung" für versierte User nur eine kleine oder gar keine Hürde ist, wissen wir selber nur zu gut. Es geht lediglich darum, das der DAU an den Sourcecode nicht ran kommt bzw. damit arbeiten kann. 

Der Sourcecode sollte trotz Verschlüsselung nicht spürbar aufgebläht werden. Wenn möglich sollten die Kosten auch überschaubar sein. Für die Verschlüsselung selbst ist ein maximales Budget von 2.000,-€ festgelegt.  

0

Was möchtest Du wissen?