Frage von blumchenxxl, 23

Photovoltaik Vortrag, Hilfe?

Hallo, Das ist eine Frage an die Physiker unter euch :D Ich bin eine absolute Null in Physik und muss einen Vortrag über Photovoltaik halten ... habe noch einige Fragen.

  1. Kann mir jemand das Prinzip/ die Funktion GANZ einfach erklären? (9. Klasse Niveau)
  2. Wo genau ist der Unterschied zwischen Solarthermie (nicht mein Thema!) und Photovoltaik?
  3. Beispiele für die Nutzung von Photovoltaik
  4. Gibt es auch richtige Solarkraftwerke? Wenn ja, sind die durch Photovoltaik betrieben?
  5. Wie Relevant ist Photovoltaik heute? Zahlen, Fakten oder ein Link wären cool ;)

Danke für ausführliche Antworten, LG :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Peppie85, Community-Experte für Strom, 9
  1. such mal bei youtube nach "solarmaus" da erklärt der liebe christoph biemann das Prinzip so wunderbar, dass es kaum einer besser könnte
  2. der Unterschied besteht darin, dass bei der PV anlage der ultraviolette Strahlungsanteil des Lichtes eine elektrische Reaktion in den Zellen auslöst. (siehe 1) während bei der solarthermischen Anlage der UV Anteil einen Absorber erwärmt, der widerum das Wasser in einem Warmwasserspeicher aufheizt. das ganze funktioniert wie eine Kombination aus einem Gewächshaus und einem Autokühler.
  3. Raumfahrt! aber auch alltägliche sachen wie solartaschenrechner oder die kleinen, solarzellchen, die man immer öfter auf parkscheinautomaten etc. sieht.
  4. ja, die gibt es, die meisten solarkraftwerke sind aber thermischer natur. hier wird aber um noch mehr raus zu holen das licht gebündelt z.B. in Hohlrinnen wie in einer kalifornischen Anlage, oder mit spiegeln auf einen absorberturm konzentriert, wie bei Solar One (Saragossa) es gibt auch solarkraftwerke auf Photovoltaikbasis. die heißen dann Solarfarmen. eine solche steht z.B. bei uns im Westerwald in der Nähe von Rennerod. hierfür bietet der hessische Hersteller SMA übrigens hochleistungswechselrichter an, die direkt ins 20.000 Volt netz einspeisen können.
  5. zahlen und fakten ist immer so eine schwierige sache. aber bevor das mit der PV so richtig in fahrt kam, hatten wir die sogenannte mittagslastspitze, wo wir alle reserven mobilisieren mussten, um den Enerigehunger zu decken. mittlerweile haben wir um diese zeit herum, wenn die sonne schön auf die solardächer prasselt sogar negative strompreise. d.h. an der stromböse in Leipzig sind die jungs froh um jede Kilowattstunde, die uns abgenommen wird.

lg, Anna

Antwort
von Discipulus77, 6

1.

2. Bei der Solarthermie wird das Sonnenlicht unter anderem durch Parabolspiegel so eingefangen und umgelenkt, dass es Öl (oder was auch immer) erhitzt, und dieses erwärmt wiederum Wasser, welches verdampft, eine Turbine antreibt, welche anschließend über einen Generator Strom erzeugt. Photovoltaik nutzt hingegen die Halbleitertechnik

3. Taschenrechner, Spielzeug, Dächer findest du doch reichlich im Internet.

4. Kenne keine die mit Photovoltaik arbeiten. Es gibt natürlich große Installationen von Solarzellen, aber ob man die als Kraftwerke bezeichnen kann (?). Ist mehr so für den Kleingebrauch, individuellen Hausgebrauch oder z.B. eine Farm kann eine große Anlage in der Nähe für sich selbst besitzen. Weiß ich aber auch nicht genau.

5. Analog zu 3.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community