Frage von petra89, 48

Photovoltaik - Anlage steuerfrei?

Hallo, vor gut 2 Jahren (03/2013) haben mein Mann und ich ein Haus gekauft. Der Vorbesitzer hat eine photovoltaik Anlage auf das Dach gebaut (2011) und hat dafür ein Kleingewerbe angemeldet. Als wir uns als neue Eigentümer angemeldet haben, haben wir das ohne Umsatzsteuer gemacht. Wir bekommen monatlich eine Gutschrift vom Netztanbieter. So weit so problemlos. Heute schrieb mich der Vorbesitzer an, ob wir die Umsatzsteuer rückwirkend angemeldet hätten, sonst müssten sie 800 euro vorstrecken ... aber wir sind doch da voll raus oder? Bevor ich groß mecker wollte ich hier einfach mal fragen ob da jemand Ahnung hat. Vielen Dank für die Antworten.

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 18

Der Vorbesitzer hat beim Bau der PV Anlage Vorsteuerabzug geltend gemacht.

Wenn er nun verkauft und das ohne Steuer erfolgt ist, wird der Vorsteuerabzug bei ihm korrigiert.

Ob ihr nun, wie ihr es macht, die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nehmt, oder wie er optiert, ist eigentlich egal, denn die Steuer die ihr abführen müsstet, würdet ihr vom Stromanbieter zusätzlich erhalten.

Der Vorteil der Option wäre eigentlich, wenn es mal Reparaturen gibt, dann hättet ihr auch den Vorsteuerabzug.

Antwort
von kevin1905, 33

Kleingewerbe gibt es nicht, also war auch keins angemeldet.

Als wir uns als neue Eigentümer angemeldet haben, haben wir das ohne Umsatzsteuer gemacht.

Wenn die Umsätze entsprechend gering sind, spricht da auch nichts gegen.

Kommentar von petra89 ,

Danke schon mal! Weißt du zufällig auch wie es sein kann das die Vorbesitzer jetzt zu einer Zahlung aufgefordert werden?

Kommentar von MenschMitPlan ,

Weil der Vorbesitzer auf die Anwendung der Kleinunternehmerregelung verzichtet hat? Das ist aber sein Problem und hat nichts mit euch zu tun.

Antwort
von Reanne, 31

Die Anlage speist doch Strom in Netz, den Ihr nicht verbraucht. Ihr bekommt Geld  dafür, also muß dass auch steuerlich angemeldet werden.

Kommentar von Omikron6 ,

Umsatzsteuerlich erbring ihr eine Leistung (Stromlieferung) an den Netzbetreiber, die umsatzsteuerpflichtig ist. Ggf. kann die Kleinunternehmerregelung nach § 19 UStG in Anspruch genommen werden. Weiterhin erzielt ihr durch die Gutschriften des Netzbetreibers Einkünfte, die in der Einkommensteuererklärung zu deklarieren sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten