Frage von plunata, 21

Photoshop: Hintergrundradiergummi bei 3D-Objekten?

Hallo zusammen,

Ich bearbeite gerade ein 3D-Objekt (OBJ), das aus gemeshten Photos entstanden ist und das ich für den 3D-Druck optimieren möchte. Möchte nun ein paar Stellen am Objekt löschen. In Blender kann man offenbar nur über Face-Selekt einzelne Polygone löschen und dabei werden natürlich Stellen gelöscht, die nicht gelöscht werden sollen. Ist es vielleicht stattdessen in Photoshop möglich, das mit dem Hintergrundradiergummi zu machen? Wenn ich das versuche, malt mir das Radiergummi die Stellen einfach weiß an. Wie schaffe ich es, dass es die transparent macht? Kenne mich in dem Bereich noch nicht so gut aus, daher wäre ich dankbar für eure Hilfe :)

Antwort
von KingLouis1, 11

Ich weiss nicht in welchem Format das Bild in Photoshop vorliegt und welche Version du benutzt, aber gehe wie folgt vor.

Öffne das Bild und gehe oben über Bild/Bildgrösse.Sehe nach wie gross das Bild ist.

Erstelle oben unter Datei/Datei neu ein neues Bild mit den selben Maasen.Achte darauf das der Haken bei TRANSPARENZ gesetzt ist.

Klicke nun wieder auf das Originalbild.Markeiere es mit STRG+A.

Danach drücke STRG+X. Das Bild wird ausgeschnitten.

Klicke nun wieder auf das neu erstellte leere Bild.Wenn du es richtig erstellt hast ist ein Schachbrett zu sehen.

Drücke nun wieder STRG+A.Bild wird markiert und danach STRG+V Das Bild wird eingefügt.Um die Markierungen aufzuheben STRG+D.

Obtisch hat sich jetzt nichts getan,aber wenn du nun den Radiergummi einsetzt wird der Hintergrund transparent.

Ein Tip noch.Um kleine Fehler oder Übergänge zu korrigieren benutze einmal den Wischfinger.

Findest du unter dem Radiergummi bei Weichzeiner/Scharfzeichner/Wischfinger-Werkzeug unter dem Radiergummie.

Kommentar von plunata ,

Danke dir für die ausführliche Antwort! Kann ich gerade noch nicht ausprobieren, wird heute Abend nachgeholt. Ich verwende das OBJ-Format, ich hoffe, das klappt genauso...

Kommentar von KingLouis1 ,

OBJ ist ein 3D format für Konstrujtionen.Damit kann Photoshop nichts anfangen. Nur mit dem gerenderten Bild was danach entsteht.Dann liegt das Bild im jpg,bmp,oder png format für Photoshop vor.

Kommentar von plunata ,

Du meinst in Bezug auf den Radiergummi? Man kann ansonsten mit meiner Photoshop-Version durchaus 3D-Objekte für einen 3D-Druck erzeugen und bearbeiten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community