Frage von Joline007, 88

Phobie vor tiefem Wasser?

Woher kommt das und kann man es irgendwie überwinden?

Antwort
von Ninni381, 53

Hi Joline007! Wenn ich darüber nachdenke dann ist es wahrscheinlich instinktiv sogar sehr viel angemessener, davor eine Art natürliche Angst zu haben. Inwieweit es bei dir eine echte Phobie ist, darf ich natürlich nicht beurteilen- doch allein der Verzicht aufs Schwimmen in tieferen Abschnitten sollte deine Lebensqualität nun auch nicht wirklich beeinträchtigen:-)

Ich persönlich bin schon immer eine Wasserratte gewesen und habe nie ernsthaft über Gefahren nachgedacht, bis ich eines Tages allein im Kanal schwamm und dort einen Krampf bekam. Noch immer kann ich zwar in tiefem Wasser schwimmen, doch seitdem nicht mehr ohne mindestens eine weitere bekannte Person, und im Hinterkopf bleibt ein kleines, komisches Gefühl. LG*

Antwort
von FurtherMind, 52

Die Angst vor tiefem Wasser ist völlig normal und ein angeborener Instinkt, da Wasser nicht unser Element ist. Wir haben in den seltensten Fällen (Mutation) Schwimmhäute, keine Kiemen, keine Flossen und können nicht sonderlich lange die Luft anhalten. Wir sind im Vergleich zu anderen auch extrem langsam und unbeholfen in diesem Element. Kurz: Die Angst sollte uns davor bewahren, etwas dummes zu tun, zum Beispiel zu weit raus zu schwimmen, um dann die Kraft zu verlieren zurück zu schwimmen oder gar durch Strömungen noch weiter raus gezogen zu werden. Eine Phobie ist es erst ab dem Moment, wo man komplett den Verstand verliert, wenn man nur in die Nähe von tiefem Wasser kommt, Herzrasen, Schweißausbrüche, Schwindel und Ohnmacht, sowie Kobtrollverlust über weitere Handlungen. Wenn es nur Herzrasen, Schweiß und ein Anflug von Panik ist, ist es normale Angst. Die kann man überwinden, indem man sich öfter damit konfrontiert, mehr schwimmen geht, ab und an mal tauchen und Luft anhalten trainiert. Wenn es um die Dunkelheit im Meer unter sich geht, muss man anfangen seinen Verstand einzuschalten, dass es da nichts gibt wovor man Angst haben muss, bzw man informiert sich, was es in der Region gibt, was einem ansatzweise gefährlich werden kann. Am besten immer irgendwas dabei haben, wo man sich dran Klammern und zu Atem kommen kann, bis man wieder klar denken kann. Das sollte allerdings kein Tier oder Mensch sein, sondern ein schwimmender Gegenstand.

Antwort
von fabiiaann, 52

Hast du Angst vor dem Ertrinken? Villeicht macht es dass aus. Die frage ist auch "wie tief"? Das Meer unterwasser ist so schön. Geh doch mal Schnorchen oder Tauschen und schaue, wie schön es sein kann. Villeicht geht so die angst weg. Oder im Schwimmbad. Versuche dort zu tauchen. Es kann dir nicht viel passieren. Ich wünsche dir viel Glück. :)

Kommentar von Joline007 ,

"Tu es einfach" Haben mir schon so viele Leute gesagt ,ändert aber nichts an meiner Angst bzw ich schaffe es nicht sie zu überwinden ..tief meine ich mit wenn ich nicht mehr den Boden unter den Füßen spüre. Und ja es ist die Angst vor dem Ertrinken. 

Kommentar von fabiiaann ,

Es ist nicht das Tun, sondern das wollen. Du darfst nicht angst haben, sondern Respekt. Gehst du den Schwimmen? Oder kannst du Schwimmen?

Kommentar von Joline007 ,

Hab es aus angst nie gelernt.Eltern wollten es mir als ich Kind war beibringen ,nicht funktioniert. Schwimmunterricht in der Grundschule war die Hölle. Ich denke ist schon eine richtige Phobie bei mir. Aber der Wille ist auf jeden Fall da.

Kommentar von fabiiaann ,

Probiere im Sommer ins Schwimmbad zu gehen, und bade dort im "nicht schwimmer" becken. So lernst du am besten. Wenn du versucht nicht Angst zu haben, überwindest du die Phobie villeicht.

Kommentar von Joline007 ,

Sogar im Nichtschwimmer Becken mich auf den Bauch zu legen kostet mich Überwindung. Das einzige ,wo ich problemlos und ohne Angst auf dem Rücken liegen kann ,ist am Meer. Jedoch wieder nicht auf dem Bauch. Für schwimmen lernen muss ich das ja hinkriegen. V.a würde ich gerne wissen woher diese krasse Angst kommt. Kann es mir einfach nicht erklären.

Kommentar von fabiiaann ,

Ich denke es kann verschiedene gründe geben weshalb du Angst hast. Im Meer z.b ist es tief und leer. Villeicht hast du auch vor dem Angst. Aber niemand kann dir das erklären. Ich kann dir auch keine Tipps geben. Aber ich denke dass du diese Angst irgendwann überwidest.:)

Antwort
von NillasFragenXD, 54

Vielleicht solltest du mehr tauchen. Dann weißt du was "in den Tiefen des Meeres " auf dich wartet. Also nartürlich mein ich das nicht so, sondern, einfach mal bisscen tauchen gehen, damit du weißt was auf dich zukommt wenn du das nächste Mal in Tiefe Gebiete steigst.

Antwort
von Karouuu, 39

Warum so eine Phobie entsteht, kann viele  Gründe haben, aber es gibt extra Therapien dafür, guck dich einfach mal im Internet um.

Antwort
von thiesyy, 48

Schwimm einfach drauf los, dass nimmt ab. (Falls du schwimmen kannst) sonst kannste u-boot spielen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten