Phising- und Abzockseiten - Ist man beim Schließen sicher?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Normalerweise ist alles wieder gut, wenn man die Seite einfach schließt und keine persönlichen Daten hinterlassen hat.

Aber, natürlich gibt es wie auf jeder Seite das Risiko, dass die Seite einen Fehler im Browser ausnutzt und Viren auf den Rechner schleust. Der einzige Schutz dagegen ist ein Virenschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange du deine Daten nicht irgendwo angibst ist alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Füge  Deinem Browser WOT (WEB of Trust ) und Ublock Origin  hinzu, dann gelangst Du erst gar nicht auf gefährliche Seiten und wirst davor gewarnt.

Damit sowas nicht mehr so leicht passiert empfehle ich Dir
als Werbeblocker ublock , der warnt auch vor gefährlichen webseiten   

Für Firefox
https://addons.mozilla.org/en-US/firefox/addon/ublock-origin/ 

für chrome
https://chrome.google.com/webstore/detail/ublock-origin/cjpalhdlnbpafiamejdnhcph...

Web of Trust

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/wot-safe-browsing-tool/

https://chrome.google.com/webstore/detail/wot-web-of-trust-website/bhmmomiinigofkjcapegjjndpbikblnp?hl=de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das reicht aus. Seite schliessen und gut ist. Die Idee von Phishing ist ja z. B. durch gefälschte Seiten, an persönliche Daten zu gelangen. E-Banking ist so ein Beispiel. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Phisting Verdacht empfehlen wir unseren Kunden i.d.R., sicherheitshalber den Browser zu deinstallieren. Ein solcher Schädling kann auch im Ruhezustand noch erheblichen physikalischen Festplattenschaden anrichten, indem er z.B. das Motherboard bootstrapped. Also geh lieber auf Nummer Sicher und ändere all deine internen Passwörter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?