Frage von StefanVx, 110

Phimose? Was tun wenn?

Bin 15, fast 16 und habe glaube ich eine Phimose. Zustand vom Penis:
Schlaffer Zustand: Vorhaut lässt sich einfach und ohne Schmerzen über die Eichel ziehen.
Steifer Zustand: Vorhaut lässt sich nach ein ein paar mal schieben und leichten Schmerzen über die komplette Eichel ziehen, es bildet sich hinter der Eichel ein Ring und die Vorhaut zurückschieben dauert auch ein bisschen länger und geht nicht ohne paar mal nachschieben.
Was kann ich tun ( ohne Eltern zu fragen oder Ärzte nach Beschneidung oder so einen Zeug befragen )
Empfohlen wurde im Internet die Salbe Hexal 0,5% geht das wirklich, bringt es was, ist es ungefährlich und wie verwende ich es?
Wie funktionieren Dehnübungen ?

Danke für Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von FlorianKoe, 27

Hallo Stefan, ich habe das gleiche Problem. Könnten wir uns mal Privat über austauschen per E-mail? 

Gruß 

Kommentar von StefanVx ,

Sorry, das System ist bei mir abgestürzt und ich hab ausversehen irgendwas falsches gedrückt 😂
Klar
stefanvx1002@gmail.com

Expertenantwort
von CalicoSkies, Community-Experte für phimose, 62

Servus Stefan,

Das was du hast, ist nur eine sehr, sehr leichte Verengung.

Dehn- und Salbentherapien (wie von dir beschrieben) haben eine unglaublich hohe Erfolgsrate; sie helfen sogar bei richtig starken Verengungen. Du brauchst dir daher keine Sorgen zu machen :)

Bezüglich einer Kortisonsalbe (die die Haut erweitert) empfehle ich dir Hydrocortison - das ist bis zu einer Stärke von 0,5% rezeptfrei und in der Apotheke erhältlich; bspw. als "Ebenolcreme 0,5%" oder - wie du schon gesagt hast - "Hydrocortison-HEXAL 0,5%"

Da eine Vorhautverengung bei jedem Jungen angeboren ist, handelt es sich bei deiner Verengung um einen entwicklungsbedingten Zustand. Normalerweise löst sich diese angeborene Vorhautverengung bis zum 13. oder 14. Lebensjahr; es gibt aber Fälle, bei denen das erst später löst :3

Das ist zwar dann einerseits ne doofe Nachricht (schließlich nervt dich die Verengung), andererseits aber auch ne gute Nachricht: Es bedeutet nämlich, dass dein Problem nicht krankhaft und damit auch nicht behandlungsbedürftig ist; man kann theoretisch sogar davon ausgehen, dass sich dein Problem noch von alleine lösen kann :)

Ich persönlich würde dir aber auch zum Dehnen (mit oder ohne Kortisonsalbe) raten - damit greifst du deiner Entwicklung praktisch "unter die Arme" und beschleunigst die natürliche Vorhautablösung.

Zur Anwendung der Salbe:

  • Ziehe deine Vorhaut soweit es geht zurück und trag auf der Engstelle (dieser "Ring" hinter der Eichel) einen kleinen Klecks der Kortisonsalbe zweimal täglich, morgens und abends, auf und schieb die Vorhaut dann wieder vor. :)

Die Anwendung der Dehntherapie ist ein bisschen länger - dazu habe ich aber hier einen Beitrag verfasst, indem ich das erklärt habe: https://www.gutefrage.net/frage/ab-wann-ist-es-phimose?foundIn=answer-listing#an...

Es geht aber mehr um die Regelmäßigkeit - das sind daher keine absoluten Zahlenwerte, an die man sich unbedingt zu 100% halten muss.

Ich drück dir dann mal die Daumen! :)

Sollte ich dir noch irgendwie helfen könnne, meld dich einfach :o

Lg

Kommentar von CalicoSkies ,

PS: Eine Kortisonsalbe wie Hydrocortison wird normalerweise als entzündungshemmende Salbe eingesetzt.

Die Anwendung bei einer Phimose nutzt eine Nebenwirkung der Salbe aus - auf Kortisonsalben findet sich daher sogar oft ein "Warnhinweis" dass sie nicht länger als 2-3 Wochen angewandt werden soll. :)

Dies bezieht sich genau auf die Wirkung, die man haben möchte: Die Erweiterung der Haut und die Ausdünnung des Schnürrings - während das bspw. im Gesicht bei nem Pickel natürlich nicht so toll ist, wenn das passiert (und die Haut weiter wird :D), wollen wir ja gerade das beim Penis haben :3

Eine Kortisonsalbentherapie dauert daher auch so um die ~5 Wochen :)

Kommentar von StefanVx ,

Danke für die nette Antwort!
Und es ist sicher, dass ich diese Salbe auch 5 Wochen anwenden kann ohne das irgendetwas negatives mit der Haut oder so passiert?

Danke!;)

Kommentar von CalicoSkies ,

Jep, da bin ich mir sicher. :)

Hydrocortison ist nebenwirkungsarm - besonders, da du ja auch nur eine winzige Menge applizierst.

Versuchs einfach mal - du kannst dich ja in 2-3 Wochen oder so nochmal melden mit Neuigkeiten (hoffentlich guten Neuigkeiten mit Forschritten)

Viel Erfolg!

Kommentar von StefanVx ,

Vielen Dank für die Zeit zum antworten!;)

Kommentar von CalicoSkies ,

Kein Ding :)

Antwort
von Summerween, 57

Werkel besser nicht an deinem besten Stück rum ohne einen Arzt zurate zu ziehen. :/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten