Frage von DerHornige, 61

Phimose-OP, was sage ich meinem Chef und den Kollegen?

Ich werde in zwei Wochen operiert

Was sage ich meinen Kollegen und meinem Chef? Ich brauche eine gute Ausrede weil ich denen das nicht sagen will. Muss ich ankündigen das ich operiert werde?

Antwort
von H2Onrw, 28

Zunächst einmal stelle ich mir eher die Frage, was genau bei dir für eine Operation geplant ist. Ich hoffe für dich dass es keine Amputation der Vorhaut (die so genannte Beschneidung) ist. Bei einer Phimose gibt es wesentlich bessere Behandlungsmethoden.

Zunächst einmal ist abzuklären, ob die Dehntherapie bei dir Erfolg haben könnte bzw. wurde sie schon korrekt und intensiv durchgeführt? Wenn dies nicht zum Erfolg geführt hat, dann wäre die operative Vorhauterweiterung eine weitere Möglichkeit. Dabei bleibt die komplette Vorhaut erhalten, es wird die Öffnung der Vorhaut erweitert. Diese Operation ist einer Beschneidung in jedem Fall vorzuziehen!

Falls dir dennoch eine komplette Beschneidung (Amputation der Vorhaut) empfohlen wird, dann solltest du dich vorab gründlich über die negativen Folgen und Risiken informieren und dazu auch weitere ärztliche Meinungen einholen!

--------------------------------------------------------------------------------

Eine Beschneidung, die operative Entfernung der Vorhaut, sollte nur dann erfolgen, wenn dies medizinisch unbedingt erforderlich ist und wenn z.B. bei einer Phimose alle anderen Behandlungsmethoden erfolglos geblieben sind. Ansonsten ist sie mit zu vielen Risiken und Nachteilen verbunden.

Die Vorhaut hat eine Aufgabe und es hat auch einen Sinn das diese vorhanden ist. Die Eichel wird normalerweise durch die Vorhaut geschützt und ist nur beim Wasserlassen oder Sex im "freien". Nach der Beschneidung wird die Eichel nicht mehr durch die Vorhaut geschützt, sie liegt dann immer frei. Dies hat natürlich auch entsprechende Folgen. Da die Eichel von Natur aus sehr empfindlich ist, kann es sogar zu Schmerzen kommen wenn nur die Unterhose an der Eichel reibt. Später bildet sich eine Schicht auf der Eichel und damit wird dieses unangenehme Gefühl weniger. Damit verliert die Eichel dann auch ihre Empfindlichkeit (Nachteil beim Sex). Nach der Beschneidung können sich auch Narben auf der Eichel bilden. Des weiteren bedeutet die Beschneidung den Verlust von tausenden erotogener Nervenenden, es wird derempfindlichste Teil des Penis durch die Beschneidung entfernt bzw. freigelegt..

Die Bewegung der Vorhaut vor und zurück , verbunden mit dem Gleitmechanismus ist sehr angenehm und auch erregend bei einem nicht beschnittenen Mann. Nach der Beschneidung ist dies aber nicht mehr der Fall. Dadurch wird die Möglichkeit der Masturbation deutlich eingeschränkt, da diese normalerweise durch Bewegung der Vorhaut vor- und zurück erfolgt. Bei einem beschnittenen Penis ist somit die normale Masturbation nicht mehr möglich, es sei denn mit Hilfsmitteln.

gäbe es wesentlich bessere Behandlungsmethoden und die Amputation sollte nur die letzte Variante sein.

I

Antwort
von SaschaL1980, 26

Hallo DerHornige,

ist es denn überhaupt sicher, dass du wegen deiner Phimose operiert werden musst? Denn in den aller meisten Fällen ist das nämlich heutzutage nicht mehr nötig. Es gibt andere, sehr wirksame Methoden, wie man eine Phimose behandeln kann.

Aber das nur mal am Rande.

Grundsätzlich musst du deinem Chef bei keiner Krankmeldung den genauen Grund mitteilen. Deshalb steht dieser Grund auch nicht auf der Krankmeldung. Das geht deinen Chef nämlich nichts an, und deine Kollegen schon gar nicht.

Ohne es genau zu wissen, gehe ich mal davon aus, dass du eine geplante OP allerdings deinem Chef mitteilen musst. Da es eben eine Fehlzeit ist, die du vorher schon weißt. Allerdings musst du auch hier nicht den Grund mitteilen. 

Daher würde ich dir raten, deinem Chef einfach nur zu sagen, wann du eine OP haben wirst, allerdings nicht, warum diese OP stattfindet.

LG Sascha

Kommentar von DerHornige ,

Ja die OP ist nötig

Hab die Meinung von zwei Ärzten 

Kommentar von H2Onrw ,

Kannst du das auch begründen?

Insbesondere warum nicht eine operative Erweiterung der Öffnung der Vorhaut ausreichend ist, dabei bliebe dir die komplette Vorhaut erhalten.

Antwort
von brettpit, 27

So eine Verstümmelung ist heutzutage nur noch sehr sehr selten notwendig

die Operateure schnippeln viel zu schnell und verdienen 180 Euro..ich würde dir vorerst abraten und abwarten ob untenstehendes hilft

meist reicht eine Dehnungsgymnastik mit entsprechender Salbe..setze dich mit Calico in Verbindung hier ein Link

https://www.gutefrage.net/frage/vorhautverengung-erfahrungen-tipps-usw-bitte?fou...

Antwort
von GoodFella2306, 25

Dann sag doch einfach, dass du einen Leistenbruch hast. Davon abgesehen ist niemand rechtlich verpflichtet, den Grund für ein Operation zu nennen, aber das würde natürlich blöd wirken wenn man eine Antwort verweigert. Zumal sich die Leute dann eher etwas schlimmeres denken, und du willst ja auch niemanden unnötig beunruhigen. Also einfach Leistenbruch, und dann ist das Thema gegessen.

Antwort
von helfertantchen, 24

Du könntest auch ganz einfach sagen, dass du operiert bist. Wenn du gefragt wirst wo, dann sag du möchtest es nicht so gerne sagen oder sag die Wahrheit das ist doch nichts schlimmes :D

Antwort
von maxim65, 21

Was gemacht wird musst du natürlich nicht sagen. Da es eine geplante Op ist solltest du deinen Chef sagen das du in der Zeit was machen lässt und gut ist.

Antwort
von quinann, 17

Ich gehe davon aus, dass du es ambulant machen lässt und nicht stationär im Krankenhaus sein wirst.

Sag einfach du hättest einen kleinen Eingriff am XXX und es könnte sein, dass du dann noch ein paar Tage krank geschrieben bist.

Um was es sich handelt, würde ich nicht sagen, das geht niemand was an.

Antwort
von Grillmax, 15

Das du deinen Kollegen nicht alle Details der OP schildern möchtest kann ich nachvollziehen - ist aber nur eine ambulante OP.

Sag einfach, das du eine Hautverwachsung im Unterbauchbereich korigieren liessest....(was im weitesten Sinne ja auch stimmt)

Antwort
von pritsche05, 15

Nein must du nicht ! Sage einfach " Krankenhausaufenthalt " alles andere geht sie nichts an, auch deinen Chef nicht ! Sollten sie weiterbohren, sag einfach, du lässt dir ein überbein am Damm entfernen. :-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community