Frage von Smagger1, 39

Philosophische Frage der Liebe (was wäre wenn...)?

Nehmen wir an, ihr wärt in der Situation, ihr hättet jemanden, den ihr sehr mögt und diese Person euch auch. Ihr hättet beispielsweise aus Gründen der Stimmung und Empathie auch Sex miteinander gehabt, aber eine Sache wie eine feste Beziehung wäre nicht ausgesprochen worden, obwohl Gefühle beiderseits vorhanden sind.

Jetzt ist der Punkt, nehmen wir an, die eine Person würde sterben.... ANGEBLICH! wohlgemerkt und keiner würde etwas daran anzweifeln.

Jedoch würde die Person nach 2 Jahren des Verschwindens wieder auftauchen....

So die eigentliche Frage : Wie würdet ihr reagieren, wärt ihr jeweils die eine und einmal die andere Person.... Wäre es möglich, dass ihr euch immer noch lieben würdet oder wärt ihr damit abgeschlossen und hättet jemand anderes gesucht... den ihr womöglich sogar nach dem Wiederauftreten der Person verlassen würdet....?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EsaSch46, 21

Ich weiß, dass es Menschen gibt, die dafür bereit sind nur an diese eine Liebe zu glauben. Angenommen in dem Szenario taucht also nun diese Person wieder auf.. würde die Person die hinterblieben ist eine eher ruhige, nachdenkliche Person sein so wie ich.. würde die Liebe nach wie vor bestehen.

Aus dem Grund, dass ich gläubig bin und erst eine neue Beziehung beginnen würde, wenn ich mit der alten abgeschlossen hätte. Da wir aber von wirklicher Liebe reden wollen, hätte ich wahrscheinlich auch nach 2 Jahren, wenn diese Person auftaucht, Gefühle für diese Person. Also denke ich wohl, dass es zwar eher zaghaft sein wird (also die erste Begegnung) und beide zurückhaltend. Aber trotzdem kann das Resultat aus der damals bestehenden Liebe neu entfacht werden :)

Ist meine Meinung :))

Kommentar von Smagger1 ,

Klingt recht einleuchtend, und gut auseinandergesetzt mit der Frage..  (ähnelt auch meiner ersten Ansicht zu der Frage)

Antwort
von Jessicafcbfan, 25

Ich würde die Person wahrscheinlich immer noch lieben, aber es ist einfach zu viel passiert. Man kann nicht einfach von vorne anfangen oder weitermachen, wo man aufgehört hat, dafür hat man sich einfach zu viel auseinander gelebt

Kommentar von Smagger1 ,

Okay, dann kann ich eine Folgefrage stellen... wärst du zufrieden diese Person nie wieder zu sehen oder die Ehrlichkeit eine Rolle spielen zu lassen? Unwissend welche Antworten kommen mögen?

Kommentar von Jessicafcbfan ,

Es ist zu viel passiert, aber die Person bringt ja Erinnerungen mit sich. Die liebe bleib ja immer ein bisschen, nur weil die Person verschwindet, heißt es nicht, dass man dann komplett nicht mehr an die Momente von früher denkt. Ich würde versuchen, mit der Person darüber zu reden und dann auch befreundet zu sein, weil es einfach zu schade wäre. Jedoch würde es halt nicht mehr für Liebe reichen.

Antwort
von jsKYF, 39

Hallo allerseits

Das ist sehr konstruiert. Was willst du mit deiner Frage bezwecken? Deine Frage aus verschiedenen Sichtwinkeln zu beantworten, würde Ronane füllen.

Kommentar von Smagger1 ,

Ich bin gerade dabei eine relativ komplexe geschichte zu schreiben die an dieser Situation in meinen augen eine relativ pikante szenerie darstellt ein Freund und ich haben die Story bis zu einem gewissen Punkt gebracht und da ich in gewissen maßen ein wenig information beschaffen wollte habe ich mich mal an ...alle gewendet die siese frage interessiert.

Kommentar von Smagger1 ,

Und was den Sichtwinkel angeht (ja dieser bezieht sich nur auf die beiden) Es würde mich sehr interessieren wie diesew Frage beantwortet werden könnte

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community