Frage von T1Mde, 35

Phenylethylenamin als Auslöser für Euphorie?

In meinem Reli-Buch steht "Phenylethylenamin" wäre in der Liebe der hormonelle Auslöser für Euphorie. Der Name klingt ja nach Amphetamin, hab aber von diesem Hormon noch nichts gehört. Stimmt das und wenn nicht, welches Hormon ist dann dafür verantwortlich?

Antwort
von voayager, 11

Wird Phenylethyamin mit der Nahrung aufgenommen, z.B. im Kakao enthalten, dann hat das keinerlei Effekt. Wie es im Hirn aussieht - der Körper stellt selbst welches her - sei noch mal dahingestellt. Bei der Verliebtheit spielt es, wenn überhaupt dann eine ziemlich untergeordnete Rolle. Andere Neurotransmitter wie Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin und Oxytocin spielen eine weitaus wichtigere Rolle.

Kommentar von T1Mde ,

Das ist mir klar, danke - Was mich noch ein bisschen verwirrt ist der Begriff 'Phenylethylenamin'... ist das das Gleiche wie 'Phenylethylamin'?

Kommentar von voayager ,

Phenylethylamin ist die Bezeichnung, eine andere gibt es nicht

Kommentar von T1Mde ,

In meinem Buch steht Phenyelthylenamin, das ist ja der Grund, warum ich die Frage gestellt habe...

Kommentar von voayager ,

ach, das bedeutet nix weiter, iss nur ne ausgeschriebene Weise, man kürzt da eher ein wenig, das iss alles

Antwort
von theantagonist18, 15

Phenylethylamin macht nichts. Von dieser Struktur abgeleitet ist allerdings Amphetamin. Dopamin, Adrenalin und Noradrenalin sehen auch sehr ähnlich aus (die Grundstruktur ist die gleiche).

Kommentar von T1Mde ,

Gibt es einen Unterschied zwischen Phenylethylamin und Phenylethylenamin

Kommentar von theantagonist18 ,

Ja, es gibt natürlich einen Unterscheid zwischen -ethyl- und -ethylen-. Aber ich weiß nicht, was Phenylethylenamin sein soll. Phenylethylamin kannst du wenigstens in Zusammenhang bringen mit dem Thema Euphorie, als Grundstruktur von den oben genannten Neurotransmittern/Hormonen.

Kommentar von T1Mde ,

In meinem Buch steht Phenylethylenamin, darauf bezieht sich meine Frage

Kommentar von theantagonist18 ,

Ja dann habe ich keine Ahnung. Aber du sagtest ja, es stünde in deinem Reli-Buch. Vielleicht ist das auch einfach nicht die vertrauenswürdigste Quelle für wissenschaftliche Information ;)

Antwort
von AbcDead, 12

Ja, wenn man sich in körperlicher Nähe zu anderem Geschlecht befindet oder sich küsst, wird das tatsächlich dieses Hormon, noch mit Dopamin, ausgelöst.
Was jedoch nicht zur Euphorie führt, sondern zum einfachen "Glücklichsein", das mag zwar ziemlich ähnlich klingen, jedoch ist es so, dass der Mensch während dem Prozess (Küssen) sich das Ganze schöner vorstellt, als es ist.

Kommentar von AbcDead ,

Noch kann ich zufügen, dass allein dieser  Hormon nichts auslöst, sondern nur in Zusammenarbeit mit den anderen "Glückshormonen"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community