Frage von DerPanda90, 31

Phasen der trauer?

Hi liebe community
Das Mädchen welches ich liebe hat mit mir am 1.8.2016 Schluss gemacht und sie will nichts mehr mit mir zu tun haben. Sie hat mich aus ihren Leben gestrichen und ich schaffe es nicht mal mit ihr zu treffen oder schreiben da sie mich vollkommen blockiert hat.

Ich decken jeden tag an sie an manchen tagen bin ich sehr traurig, an anderen wieder einfach wütend und an anderen nehme ich es hin das sie schluss gemacht hat. Ist das überhaupt normal das man solche phasen hat
Und sie sich immer in diese Reihenfolge 1;2;3 Abwechseln wiederholen?

Phase 1) Trauer
Phase 2) Wut
Phase 3) Akzeptanz

Antwort
von Gaskutscher, 17

Ich kenne die 5 Phasen nach Elisabeth Kübler-Ross:

  • Phase 1: Das Leugnen
  • Phase 2: Der Zorn
  • Phase 3: Das Verhandeln
  • Phase 4: Die Depression
  • Phase 5: Die Akzeptanz

Die passen auch auf deine Situation. Man bleibt nicht in einer Phase, schließt die ab und geht dann weiter. Man geht auch evtl. wieder eine Phase zurück, dann wieder weiter. Sieht man z.B. auch hier am Ende der Seite:

https://www.basenio.de/senioren-ratgeber/alltag/trauer-sterben-kuebler-ross-ster...

Auch wenn es dir jetzt nicht wirklich hilft: Es ist normal was du gerade erlebst, durchlebst und wahrnimmst. Such dir jemanden der dich unterstützen kann und auch mitfühlt.

Die blöden Sprüche von wegen »Andere Mütter haben auch...« und »Das ganze Meer ist volller ...« getrost abhaken. Die haben noch nie geholfen.

Antwort
von GtrktinmaBMW, 16

Das braucht Zeit ich weiß das das weh tut. In 1-2 Monaten wird es dir besser gehen und wenn sie dich einfach so streicht dann war sie sowieso nicht die richtige. Wünsche dir alles gute du packst das schon

Antwort
von IMatthews, 4

Also bei mir war das so: Erst war ich traurig und kam damit nicht wirklich klar. Nach zwei Tagen musste ich es wegschieben, damit es keiner merkt (meine Eltern und der Rest der Familie nicht). Ab dann gab es noch ein wenig trauer und dann Wut wenn ich ehrlich bin.

Da dieser Junge mein bester Freund war und nicht mein bester Freund, und ich ihn geliebt hatte, er mich anscheinend aber nicht, gab es nie wirklich Verständnis. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community