Frage von Jued4397, 55

Pharmaziestudium, weiter machen?

Hallo, ich habe dieses Semster angefangen Pharmazie zu studieren und mir gefällt es eigentlich auch ganz gut, insbesondere die Laborarbeit hat mir sehr viel Spaß gemacht. Allerdings bin ich jetzt schon durch die erste Prüfung gefallen und werde auch die Matheprüfung nicht bestehen, da ich nichts mehr verstehe und der Tutor auch total doof ist. Die Prüfung, durch die ich jetzt schn durch gefallen bin kann ich noch mal wiederholen und da werde ich es denke ich auch schaffen, aber in Mathe sehe ich momentan echt schwarz. Hat jemand vielleicht ähnlich Erfahrungen im Studium gemacht und meint ihr ich soll trotzdem weiter machen, obwohl ich jetzt schon durch Prüfungen falle, es wird ja nicht leichter...

Ich weiß allerdings auch nicht so richtig was ich stattdessen machen soll.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von WildTemptation, 32

es wird ja nicht leichter...

Könnte man meinen. Aber schwerer wird es definitiv auch nicht. Inhaltlich schon, klar. Aber du gewinnst ja auch an Wissen hinzu, sodass es insgesamt auf einem konstanten Level bleibt. Und es wird für dich auf jeden Fall leichter, mit der Fülle an Stoff und dem ganzen Stress zwischen Labor und Protokollen klar zu kommen, wenn du dich erst einmal richtig eingewöhnt hast.

Also keine Panik, wenn du am Anfang vielleicht noch nicht immer so super mitgekommen bist. Hole einfach die Lücken in der vorlesungsfreien Zeit nach und überlege, was du an Lernstrategien nächstes Semester besser machen kannst.

Mathe ist für Pharmazie absolut unwichtig. Das hast du ein Semester, prügelst dir den Stoff ins Hirn für die Klausur und vergisst es dann für immer. Viel wichtiger ist es, dass dir Chemie und das alles Spaß macht. Solange es dir Spaß macht, ist es auch viel leichter, dich durchzubeißen und zu lernen, wenn es mal nicht so gut läuft.

Aber natürlich kann es demotivierend sein, wenn man schon am Anfang eine Klausur versemmelt.  Das verstehe ich total. Aber abgesehen von Kopf-in-den-Sand-Stecken hast du nur noch die Option, es einfach nächstes Semester nochmal zu versuchen. Wenn du dann den Stoff total blöd findest und du dir nicht vorstellen kannst, dich in den nächsten paar Jahren intensiv damit auseinander zu setzen, kannst du das Studium immer noch abbrechen. Also warte einfach ab, was die Zeit so bringt. Vielleicht fällt dir dann auch was ein, das du stattdessen machen willst (also z.B. ein anderer Studiengang), dann wäre es ja auch voll in Ordnung. Aber gib erst der Pharmazie noch eine Chance.

Viel Erfolg und alles Gute :-)

Antwort
von andreasolar, 45

Soweit ich den Studienaufbau überblicke, hast du Mathe nur im 1.Semester.

Kannst du dich nicht mit ein paar "matheaffinen" Kommilitonen zusammensetzen, die dir das besser als der Tutor erklären können?

Viel Erfolg!

Expertenantwort
von Kristall08, Community-Experte für Studium, 34

Latein, erster Kurs fürs Latinum, erst im dritten Anlauf bestanden.

Latinum dann aber mit 2 gemacht. ;)

Nie aufgeben. :D

Antwort
von theantagonist18, 32

Ging mir genauso. Mach weiter, wenn es dir insgesamt Spaß macht. Es wird besser ;)

Antwort
von Mignon2, 41

Manchmal hat man Anfangsschwierigkeiten, die nach einiger Zeit überwunden werden. Du solltest nicht so schnell aufgeben. Dafür ist es zu früh. Da dir das Studium gefällt, gib dir eine Chance und sei geduldig mit dir selbst.

Viel Erfolg! :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community