Frage von TyxonTylor, 172

Was kann ich gegen meine Phagophobie machen?

Hallo, ich leide seit Juni an Schluckangst. Es begann alles damit, dass ich eine Tablette schlucken musste und dann urplötzlich eine fette Panickattacke bekam..und dachte ich hätte mich verschluckt weil ich noch nie eine Panickattacke hatte vorher und das nicht kannte~ naja.. dass wurde mit jedem tage immer schlimmer mit den essen bzw schlucken.. weil der vorfall hat sich so sehr in meinen Kopf festgesetzt~ so kam es dazu dass ich 10 kg abnahm weil ich wenig aß und sogar riesen angst habe mich zu verschlucken und zu ersticken... mein hat so übelsten gedanken wie "Ich verschlucke mich merke es aber nicht und sterbe..." was eigentlich laut meinen freunden völlig unmöglich sei... naja ich erfuhre erst viel später, dass es eine Panickattacke war... aber das machte es auch nicht besser... es bleibt in meinen Kopf... vorallem diese unnötige angst raubt mir die nerven... ich war schon bei der Logopädin..da ging alles ganz normal~ nur zuhause... naja.. war auch bei der psychosomatisch im krankenhaus.. hat mir auch null was gebracht... da diese Krankheit sehr selten ist wissen ärzte auch nix davon.. vlt nur wenige.. wurde oft als magersüchtig abgestempelt oder mich fragte man oft "musst du übergeben" das ist ja alles keine absicht... ich möchte einfach dass es wie damals ist.. dass ich normal mit meiner Familie Frühstücke kann ohne mir diese Gedanken zu machen ob ich mich nun verschlucken/ersticken könnte oder nicht.... ich hoffe, dass sich hier viele Leute, die sich damit auskennen und erfahrungen damit gemacht haben, hier einfinden.. und es würde mich freuen, wenn ihr mir eure erfahrungen damit hier schreiben würdet und wie ihr es los geworden seit.. weil länger... halte ich es nicht aus.. vielen dank im vorraus

Antwort
von LegendenTraum, 136

wie ist es denn mit Bonbons oder Getränken (bspw. Milchshakes)? besteht die Angst auch, dass du dich verschlucken könntest und dieses ganze Kopfkino? Ich würde auf eigene Faust versuchen, dich an die Grenzen zu bringen, denn sich davor zu verstecken, macht alles nur noch schlimmer. Gibt es Momente, an denen du nicht daran denkst - was machst du dann? 

Ich habe mich auch mal übelst verschluckt und meine Reaktion war dann auch absolut panisch. Um mich langsam wieder daran zu gewöhnen, habe ich mir angewöhnt, bei festen Nahrungsmittel mind. 18x zu kauen und dann erst runterzuschlucken. Gelingt manchmal ganz gut, dann wieder auch nicht. Das wichtigste in allem ist: Lass dich von deiner Angst nicht runterkriegen!

Kommentar von TyxonTylor ,

Das is leider bei allen Nahrungsmittel so ~ 

Kommentar von TyxonTylor ,

Und naja.... manchmal geht es mir gut damit.. da ist es mir egal was passiert und manchmal gehts mir nicht gut damit~

Antwort
von Daswieseldiesel, 128

Steck die pille in ein stück brot oder übe mit gummibärchen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten