Frage von KrautiKarlheinz, 56

Pfütze auf FlachdachTerrasse kein Mangel?

Pfütze lt. TÜV kein Mangel! Von 12qm Flachdachterrasse sind 2/3 unter Dach, auf ca.4.5 qm liegt die Gefälledichtung bis 4 cm unter der Wasserablaufhöhe, dass heisst 4cm Splitt bis 00- Level, dann Aufbau 4cm Splitt für 4cm Granitplatten 40 x 60cm mit offenen Fugen verlegt. Seit dem Neubezug unserer Senioren Wohnung vor 12 Monaten, trotz wochenlanger Hitze waren von 50 Platten höchstens 6 abgetrocknet da die an einer Ecke der höchsten Stelle des Unterbaues liegen. Ansonsten von unten her Wassergetränkt dunkel, feucht bis nass und an den Fugen besonders dunkel vom Schwitzwasser. Das Regen Wasser, dass auf der Dachfreien Fläche 3 x 1 mtr. aufschlägt, wird von der bis 8 cm Splitthöhe unter den Platten, regelrecht aufgesaugt. Einen Fussabtreter kann man auch nicht hinlegen da der vollgesaugt nicht zu benutzen wäre. 50 % der Terrasse wurden als Wohnfläche mitverkauft, aber die Fläche zu benutzen um unter dem Dach etwas abzustellen, ist wegen der hohen Luftfeuchtigkeit nicht ratsam. Einem Mann vom TÜV Süd wurden meine Bedenken, dass die zu tief liegende Bitumen Schweissbahn mit einer so grossen Pfütze nicht hin nehmbar sei, durch einen Architekten der Baufirma mitgeteilt. Dieser sagte angeblich, Pfützen sind kein Mangel. am nächsten Tag wurde die Terrasse ganz gegen meinen Willen fertiggestellt. Wir hätten sicher eine benutzbare Terrasse, wenn mit Ausgleichsmasse die Höhenan gleichung zum Auslauf hergestellt worden wäre. Es gibt über die Ausführung der Arbeiten kein Protokoll. Unsere Fotos mit Pfützengrösse, Höhendifferenzen zum Ablauf vor Fertigstellung wollte bis jetzt niemand ansehen, da ja Alles richtig hergestellt wurde. Bitte kann uns jemand Ratschläge geben, wie wir uns verhalten sollen. Danke.

Antwort
von Kuestenflieger, 44

als flachdach ist das super , das sie dafür miete zahlen ist m.m. netter betrug . reduzieren sie den mietzins - in absprache .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten