Frage von Stubentiger27,

Pflichtversicherung selber Zahlen?

Hallo liebe Leute,

ich brauche einen Rat...

Ich würde gerne mit meinem Freund zusammenziehen und bin noch bei meiner Mutter mitversichert. Ich gehe noch zur schule und habe keine eigenes Einkommen. Nun brauche ich ja auch eine Krankenversicherung. Wie teuer ist eine Versicherung wenn man sie selber zahlen muss? Geht das überhaupt?

Vielen Dank im vorraus

Euer Stubentiger27

Hilfreichste Antwort von Yentl51,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Da bist du gerade im Irrtum. du bist, solange du noch kein eigenes Einkommen hast und ind er Ausbildung bist, noch über deine Mutter familienversichert. Es ist unabhängig davon, ob Du bei deiner Mutter wohnst oder nicht. Du musst lediglich die Adressänderung der Krankenkasse mitteilen, es hat aber sonst keine Auswirkungen. Erst wenn Du eine Ausbildungsstelle mit Gehalt antrittst, musst du dich selbst krankenversichern. Ich bin da völlig sicher, weil ich die gleiche Situation mit meinem Sohn habe, der mittlerweile zwecks Studium in eine andere Stadt ziehen musste. Der ist weiterhin bei mir familienversichert. Eine Krankenversicherung wird prozentual vom Gehalt berechnet und vom Arbeitgeber direkt an die Kasse abgeführt. Wo kein Arbeitgeber - da kein Gehalt - da keine Zahlung an die Krankenkasse.

Kommentar von Stubentiger27,

Vielen Dank für die Hilfe...hätte nicht gedacht das mir so schnell geholfen wir :-)

Antwort von PeVau,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich gehe mal davon aus, dass du

  • mit Wohnsitz in Deutschland gemeldet bist,
  • nicht selbst Mitglied einer Krankenkasse bist,
  • nicht versicherungsfrei bzw. von der Versicherungspflicht befreit bist,
  • nicht hauptberuflich selbstständig tätig bist,
  • kein Gesamteinkommen, das die maßgebende monatliche Einkommensgrenze (1/7 der monatlichen Bezugsgröße) übersteigt hast. Wird eine geringfügige Beschäftigung ausgeübt, beträgt die Einkommensgrenze 400,00 Euro monatlich.

Wenn das alles zutrifft, kannst du in der Familienversicherung über deine Mutter weiter versichert bleiben.

Weiterhin solltest du wissen, dass Kinder nur bis zu bestimmten Altersgrenzen beitragsfrei in der Krankenkasse versichert sein können. Grundsätzlich sind Kinder bis zum 18. Lebensjahr mitversichert. Wenn das Kind keiner Erwerbstätigkeit nachgeht, verlängert sich dies bis zum 23. Lebensjahr.

Wenn die Kinder weiter zur Schule gehen oder ein Studium aufnehmen, verlängert sich der Anspruch auf beitragsfreie Familienversicherung bis zum 25. Lebensjahr. Dies gilt übrigens auch, wenn Kinder ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr leisten.

http://www.cecu.de/krankenkassen-familienversicherung.html

Kommentar von Yentl51,

Uih, das war informativ, das hat auch bei mir noch einige offene Fragen beantwortet.

Antwort von WeiseAlte,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn Du noch kein eigenes Einkommen hast und deine Mutter für Deinen Unterhalt sorgt, kannst Du bei ihr versichert bleiben.

Antwort von PeRiBa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du bleibst bei Deiner Mutter mitversichert. Die Versicherung hat mit Deinem Wohnort nichts zu tun, sondern mit Deinem Einkommen und Schule. Jedes Jahr kommt von der krankenkasse ein Formblatt an Deine Mutter, in dem danach gefragt wird

Kommentar von Stubentiger27,

Vielen Dank für die Hilfe...mir ist ein Stein vom herz gefallen^^

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten