Frage von kikstaa177, 78

Pflichten der Frau in der heutigen Gesellschaft?

Hey Leute, Ich möchte meine Facharbeit zum Thema "Frauen in der heutigen Gesellschaft" schreiben. Also warum Frauen praktisch dazu gezwungen werden, sich zu rasieren oder einen BH zu tragen usw. Habt ihr da vielleicht noch mehr Anregungen oder Themen? Oder eine these? Wäre euxh super dankbar

Antwort
von Tasha, 14

Die Frage wäre erst mal, HABEN Frauen in der heutigen Gesellschaft bestimmte, geschlechtsgebundene Pflichten? Das wäre doch mal eine gute Ausgangsfrage, die du untersuchen kannst. Und das kannst du dann auf verschiedene Bereiche anwenden: In der Kindheit, in der Familie, im Beruf, in der Öffentlichkeit.

Gibt es echte Verpflichtungen, die erwartet werden von allen Frauen? Oder nur von bestimmten Frauen? Was sind echte Pflichten, was nur gesellschaftliche Erwartungen (keiner wird bestraft, wenn er z.B. ledig bleibt und keine Kinder bekommt, weder Mann noch Frau. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Mutter zu sein und diese Rolle auszufüllen, es könnten z.B. auch Väter die Kinder in der ersten Zeit versorgen und die Frau weiterarbeiten etc.).

Frage mal, welche Einflüsse Frauen zu bestimmtem Verhalten treiben - du hast schon BH etc, genant - Mode bzw. Modeindustrie. Was gibt diese noch vor (z.B. Diätwahn: Warum greift der bei Frauen eher als bei Männern?). Welche anderen Aspekte beeinflussen das Frauenbild, z.B. kulturelle Besonderheiten (welcher Kulturen, wie unterschieden die sich?), Politik (Kindergeld, Erziehungsgeld usw.), Werbung, Filme/ Bücher (Rollenvorbilder), Initiativen (Girls Day - wozu ist der da, warum wird er gebraucht?), Klischees (Mädchen spielen mit Puppen, Jungen spielen eher wettbewerbsorientiert usw.).

Frage mal, wie diese Einflüsse das Verhalten und die Entscheidungen beeinflussen und auf welche Frauen und Mädchen sie evtl. stärker wirken. Frage, was passiert, wenn Frauen oder Mädchen typisch weibliche Verhaltensweisen und Neigungen ablehnen? Wann wird das positiv gesehen (z.B. Stichwort Girls Day!), wann negativ. In welcher Weise dann negativ. Usw.

Antwort
von StevenArmstrong, 4

Hallo,

durch das von der Gesellschaft gesellschaftlich aufgebaute Rollenbild und die modernen (Massen-)medien, welche hauptsächlich von den jüngeren Leuten genutzt werden, wird den Frauen suggeriert was ihre "Pflichten" sind:

1. "Geil"/"Sexy" aussehen für die Männer:
-> Diäten (Magersucht)
-> Fitness
-> ein Kleidungsstil, der bei den Männern " "gut" ankommt" und meistens nicht einmal den Frauen selbst gefällt.

Das fängt schon bei den Jugendlichen an:

http://www.n-tv.de/leute/Lebensziel-Den-Maennern-gefallen-article15521296.html

2. Kein Kinderwunsch, außer der Mann will zwei oder drei Kinder (natürlich alles "Stammhalter"):
-> Nach der Schwangerschaft genauso "geil"/"sexy" aussehen, wie vorher.

3. Keine Karriere anstreben, dass könnte ja Unabhängigkeit vom männlichen Geschlecht bedeuten:
-> In der DDR war nicht alles schlecht: Arbeitsplatzerhalt auch nach der Schwangerschaft und vernünftige Mütterrente.

Zum Vergleich BRD/Westdeutschland:

https://de.wikipedia.org/wiki/Artikel_3_des_Grundgesetzes_f%C3%BCr_die_Bundesrep...

Das die Rollenverteilung gesellschaftliche Ursachen und keine biologischen

Gründe hat, bewies eine Studie der Psycholgin Janet Hyde:

https://www.gutefrage.net/frage/wieso-die-geschlechterrollen?foundIn=list-answer...

Wenn man

sich vorstellt, dass in der Steinzeit Männer und Frauen wirklich

gleichberechtigt waren

:

http://www.tagesanzeiger.ch/wissen/geschichte/SteinzeitFeministen/story/26637935

Kurz:

Die Männer wollen, dass die Frauen sich für sie so verhalten wie sie (die Männer) es wollen. Darum sollen sie

z.B.

Sachen anziehen, die ihnen selbst nicht gefallen, aber bei den Männern "Interesse" wecken.

MfG

Steven Armstrong

Antwort
von anniegirl80, 10

Für mich wäre es interessant herauszufinden, welche Pflichten tatsächlich geschlechterspezifisch sind (meines Erachtens nämlich keine einzige) - und was als Pflicht gesehen wird, ohne dass es tatsächlich eine ist, was frau einfach mitmacht ohne ernsthafte Reflektion.

Vielleicht kannst du ja herausfinden warum manche Frauen sich dem Modediktat (bzw. alles was dazugehört) unterwerfen, gleichzeitig aber drüber jammern dass sie diesem Druck ausgeliefert sind. Und warum andere einfach so zufrieden mit sich sind ohne diesen Zirkus mitzumachen, oder jedenfalls eigenständig entscheiden warum sie etwas machen.

Ich jedenfalls trage einen BH weil ich mich wohler fühle als wenn "alles" runterhängt, und zum Rasieren zwingt mich auch niemand. Ich lese auch keine Mode- und Prominentenillustrierten, weil mich das nicht interessiert und es würde mich in eine Richtung prägen die ich eben nicht gut finde.

Antwort
von Famytime05, 20

Keiner wird dazu gezwungen. Für die meisten hat das einfach was mit Ästhetik zu tun. Fühlt sich nähmlich nicht so toll an , wenn man unrasiert im Cocktailkleid durch die Gegend läuft.....

Antwort
von Nunuhueper, 7

Die "erzwungenen" Pflichten einer Frau sind alle selbst auferlegt, weil sie sich der Mode unterwirft.

Intimrasur, kurze Röcke oder Hosen, Piercing, Tatauierungen..

Es ist traurig, was Du unter Facharbeit verstehst.

Antwort
von hummel3, 8

Ich frage mich, wie du zu der Meinung der angeblichen Zwänge der Frau in unserer Gesellschaft gekommen bist. - Ich kenne weder die Pflicht zur Rasur, noch die, einen BH tragen zu müssen, usw..

Auf unser Grundgesetz bezogen, kann ich auch keine geschlechterspezifisch unterschiedlichen Pflichten von Mann und Frau feststellen. - Mann und Frau sind vor dem Gesetz gleich!

Dies könnten ja Gegner schon wieder als Diskriminierung und Anlass für eine Demo betrachten. Und so was geht ja schon gar nicht in einem Lande mit höchsten Ansprüchen an Toleranz und Gleichbehandlung in dem es sogar ein "allgemeines Gleichstellungsgesetz (AGG)", einfacher ausgedrückt Antidiskriminierungsgesetz gibt.    

Antwort
von Sleighter2001, 20

Also einen BH zu tragen geht meiner Meinung nach eher in Richtung Anstand.

Rasieren zwingt sie ja auch keiner...sie machen es bloß weil sie sich 1. so wohler fühlen (meistens) und 2. es besser aussieht. Sie wollen sich ja Paaren :P

Die klassische Hausfrau hat sich ja auch komplett verändert. Früher putzen, kochen, waschen...heute arbeiten, putzen, kochen, waschen (Kleiner Spaß am Rande)

Kommentar von Tasha ,

Also, spätestens wenn man mit großen Brüsten Sport machen will geht es nicht mehr um "Anstand" sondern um das Vermeiden von Schmerzen!

Kommentar von Sleighter2001 ,

Sport ist auch was komplett anderes... ich mein im Winter hast du ja auch nicht nur aus Anstand winterklamotten an

Antwort
von DerDudude, 17

Frauen werden nicht dazu gezwungen.

Das sind lediglich Gesellschaftliche Richtformen. Das hat auch nichts damit zu tun, dass es dabei nur um Frauen geht.

Jeder Mensch sollte bspw. geduscht und gut riechend durch die Welt laufen. Oder ein gepflegtes Aussehen haben, Schuhe tragen, nicht in einer Menschenmenge furzen, ...

Alles nicht verboten, aber von der Gesellschaft erwartet - bei Mann und Frau

Antwort
von Besserwisser36, 12

Warum übernehmen frauen die nachnamen der männer?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community