Frage von lillifee65, 85

Pflegefamilie mit 14 von zuhause weg?

Hallo ihr lieben ich schildere euch kurz meine Situation und dann meine Fragen .
Also ich bin weiblich 14 (in einem Monat 15) und bin Ende Dezember von meiner alten Stadt weggezogen da meine Mutter einen neuen Freund hat und mit ihm zusammen ziehen wollte.ich war nie wirklich dafür weil ich dort sehr viele sehr gute Freunde hatte aber ich dachte mir ich kann ja eh nichts machen und wird schon nicht so schlimm. Nun bin ich hier seit einem halben Jahr gehe in eine Realschule 9. klasse. EIG , das Problem ist ich gehe nie zur Schule. Ich habe irgendwie keinen Anschluss gefunden fühle mich immernoch wie die neue & kann überhaupt nicht offen sein und traue mich garnicht mich zu melden. Ich muss so oft weinen weil ich will in die Schule gehen aber ich kann nicht . Ich habe so oft meiner Mutter gesagt wäre ich in meiner alten Klasse würde ich zur Schule gehen ich muss doch nurnoch 1 Jahr und wenn das dann gut ist , ist das gut für meine Zukunft . Ich bin früher gerne in meine Klasse gegangen ich war zwar nicht die beste aber ich hatte wenigstens Spaß und hatte eine gute Beziehung zu meinen Lehrern und meinen Klassenkameraden. Ich habe meiner Mutter so oft gesagt es gibt doch einen Weg ich kann doch zu Freunden ziehen für ein Jahr weil ich kann es hier einfach nicht aber sie ging garnicht auf mich ein & kann sich nicht in meine Situation hinein versetzten . Ich habe ihr so oft gesagt ich kann nicht mehr . Es gibt nur noch Streit in meiner Familie , früher hatte ich eine sehr gute Beziehung zu meiner Mutter aber ich habe nicht mehr das Gefühl das die mich liebt , ich sage ihr öfters ich liebe dich aber es kommt kein ich dich auch . Am Wochenende gehe ich zwar immer in meine alte Stadt zu Freunden was mir auch gut tut aber die Schule hier bekomme ich trz nihz hin und fühle mich auch nicht wohl . Ich hab meiner Mutter dann einen sehr ehrlichen und emotionalen Text geschrieben in dem ich ihr wirklich versucht habe zu erklären das ich sie damit nicht ärgern will sondern das ich einfach nicht mehr kann. Darauf hin sagt die ich habe gewonnen ich kann in eine Pflegefamilie gehen , alles gute in deinem Leben . Jetzt sagt sie die ganze Zeit ich soll einer Sozialarbeiterin schreiben damit alles voran geht (die kenne ich schon die Sozialarbeiterin) .

Meine Fragen sind jetzt kann ich überhaupt noch mit 15 in eine Pflegefamilie ? An wenn wende ich mich am besten? Kann ich überhaupt in eine Pflegefamilie die da sein soll das ich auf meine alte Schule gehen kann?

Ich bedanke mich für alle die meine Probleme Gelesen haben  & die mir evtl. Helfen können!

Antwort
von DieKatzeMitHut, 32

Dein Alter spielt dabei keine Rolle, natürlich kannst du auch mit 15 noch in eine Pflegefamilie.

Aber du solltest mal ernsthaft darüber nachdenken, was du da gerade tust. Man kommt nicht einfach so in eine Pflegefamilie, nur weil man keine Lust hat eine andere Schule zu besuchen. Und kein Sozialarbeiter der Welt nimmt dich deswegen aus der Familie.

Eines musst du dir bewusst machen: So läuft es nicht im Leben. Es klingt, als hättest du nicht einmal versucht in der neuen Schule anzukommen, einfach weil du nicht willst. Schulschwänzen ist übrigens kein Kavaliersdelikt, du bist schulpflichtig!

Du wirst im Leben IMMER mit Menschen zu tun haben, die du vielleicht nicht so gern magst. Oder die du zumindest noch kennenlernen musst, denn du wirst immer irgendwo neu ankommen. Willst du das bei einem neuen Job auch machen? Dich verkriegen und alles auf die böse Welt schieben?

Du erwartest Verständnis von deiner Mutter, gleichzeitig bringst du Null Verständnis für sie auf.

Statt an den Wochenenden ständig nur bei deinen alten Freunden zu sein, solltest du mal in der Realität ankommen und dich mit deinen neuen Klassenkameraden anfreunden.

Selbstverständlich steht es dir frei dich ans Jugendamt zu wenden.

Kommentar von lillifee65 ,

Ich habe es versucht & meine Mutter will ja selbst das ich gehe

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Du wohnst doch noch nicht mal ein halbes Jahr da! Und seit wann gehst du nicht mehr zur Schule? Das ist doch kein versuchen, also bitte.

Ich bezweifel, dass deine Mutter das wirklich will. Aber was soll sie denn sonst sagen, außer einzuwilligen? Alles andere lehnst du ja offensichtlich ab.

Kommentar von lillifee65 ,

Ich finde ein halbes Jahr viel ! Soll ich jetzt noch bis zur 10 es versuchen? Dann habe ich am Ende ein Durchschnitt von 6,0 und nichts davon

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Ein halbes Jahr ist nichts, und JA du sollst dich einfach mit der Situation anfreunden und mal den Hintern zusammen kneifen.

Bist du 5 oder 15?

Antwort
von jojogoo, 35

vlt. redest du mal mit deinen Freunden die helfen dir ganz bestimmt !!!! vlt . nimmt dich sogar eine familie auf 

Kommentar von lillifee65 ,

Mit meinen Freunden habe ich schon geredet .. Aber die wissen selbst nicht was ich machen soll.. Und das bezweifle ich da die meisten Eltern streng sind...

Kommentar von jojogoo ,

gibt es bei euch ein kinderheim oder ähnlcies ist zwar nicht die beste lösung aber besser als nichts 

Kommentar von jojogoo ,

https://www.google.de/search?client=opera&q=pflegefamilie+finden&sourcei...              vlt. findest du hier ein passende familie

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Bei solchen Kommentaren frage ich mich - ist euch eigentlich klar, was ein Heimplatz oder auch der Platz in einer Pflegefamilie kostet?

Solche Dinge sind Kindern und Jugendlichen vorbehalten, die wirkliche Probleme haben. Die zuhause misshandelt und geschlagen werden, deren Eltern nicht in der Lage sind, sich um sie zu kümmern, zum Beispiel weil sie drogenabhängig sind.

Nicht für pubertäre Teenys die kein Bock auf Schule haben.

Kommentar von lillifee65 ,

Sei bitte einfach leise ja ! Danke!

Antwort
von fusselchen70, 28

Ich finde dein Vorhaben sehr kompliziert und das du nicht in die Schule gehst ist albern. Ich wäre als Elternteil recht enttäuscht von deinem Verhalten. Wenn du Ängste hast dann geh zum Psychologen...

Aber klar kannst du als 15jährige in eine Pflegefamilie. Ob es eine gibt die dich will weiß ich natürlich auch nicht

Kommentar von lillifee65 ,

Ich empfinde es nicht als albern ich fühle mich einfach nicht wohl nirgendwo & meine Mutter will selbst das ich gehe!

Kommentar von fusselchen70 ,

Ist schon klar, das du es nicht albern findest. Deine Mutter ist entnervt oder so klug, das sie ahnt, das deine Pläne nicht funktionieren

Antwort
von jojogoo, 28

Du tust mir echt leid gib mir bescheid wenn du was gefunden hast 

Kommentar von lillifee65 ,

Danke!! Mach ich!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten