Frage von MissOneiros, 22

Pflanzliche Futtermittel selbst herstellen, oder kaufen?

Frage in der Klausur für Tierpfleger- Welche Risiken birgen selbst hergestellte pflanzliche Futtermittel im Gegensatz zu industriell hergestellten?

Expertenantwort
von Agronom, Community-Experte für Biologie, 8

Ich würde sagen, vorausgesetzt man lässt nicht regelmäßig Proben des eigenen Futters im Labor analysieren, dass ein Risiko einer Mangelernährung oder Fehlernährung besteht.

Bei gekauftem Futtermittel kannst du die genaue Nährstoff- und Mineralstoffzusammensetzung einsehen und danach die Rationen für die Tiere gestalten. Bei eigenem Futter kann es dann passieren, unter oben gestellter Annahme, dass die Zusammensetzung nicht den Bedarf des Tieres deckt oder Einzelbestandteile in zu hohen Gehalten vorkommen und so die Tiergesundheit beeinträchtigt werden kann.

Beispiele wären Protein- oder Fasergehalte, Mineralstoffmengen von Kalium, Magnesium, Natrium, Selen etc.


Antwort
von ThomasJNewton, 9

Dass der Industriebetrieb weniger Gewinn macht?

Im Ernst, wo soll da ein Risiko liegen?
Wenn du nicht sehr spezielle Tiere hast oder sehr spezielles Futter anbaust.

Bei Koalas und Eukalytus würde ich das Handtuch schmeißen, aber bei Ziegen und Wiese lasse ich mal den gesunden Menschenverstand raushängen.

Und was soll in einem Beruf und einer Prüfung gegen den gesunden Menschenverstand sprechen?

Dass du keine Mittel anwendest oder auf einer Müllhalde anbaust, versteht sich wohl von selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community