Frage von colagreen, 48

Pflanzen und grünland auf der Antarktis. Ist das üblich und normal?

Ich war mal neugierig und hab mir auf Google maps die Antarktis etwas genauer angeschaut und gesehen, dass dort zum teil große Flächen grünes Land und Pflanzen sind.

Ich hab mich nur gewundert weil ich in Dokumentationen immer sehe, dass es ja auf der Antarktis kein Leben gibt und dass es dort angeblich kälter als -70 Grad werden kann. In der schule hab ich auch gelernt, dass die Antarktis nur aus Eis besteht und drunter kein Festland ist aber dass kann nicht stimmen wenn dort Pflanzen wachsen.

Ist das normal?

Expertenantwort
von realfacepalm, Community-Experte für Klima, 16

Die Antaktis ist riesig und ein kompletter eigener Kontinent https://de.wikipedia.org/wiki/Antarktika ; da ist es eigentlich nicht weiter verwunderlich, dass sie nicht überall völlig gleichförmig ist.

Die Antarktis ist fast vollständig von Eis bedeckt. Eisfrei sind nicht "zum teil große Flächen" (eine etwas ungenau Angabe :-) , sondern wenige Antarktische Oasen: https://de.wikipedia.org/wiki/Antarktische\_Oase

Unter dem Eis ist auf Meeresspiegelhöhe teilweise Land https://de.wikipedia.org/wiki/Antarktika#.E2.80.9ELand.E2.80.9C\_unter\_und\_.C3... ; ganz im Gegensatz zur Arktis mit dem arktischen Ozean.

Es wachsen dort auch nicht einfach normal Pfalnzen, sondern nur Moose und Flechten - was ein großer Unterschied ist.

Antwort
von evilToast, 26

Die Antarktis besteht im Gegensatz zur Arktis nicht nur aus Eis, sondern hat einen festen "Unterbau" aus Gestein. Und Leben gibt es dort durchaus. Z.b. Pinguine.  Und auch Pflanzen wie Flechten und Moosgewächse haben sich an die dort herrschenden Bedingungen angepasst. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community