Frage von FuchsWallach, 159

Pferd/Kosten/Zubehör - Wie habt ihr all das gelöst?

Ich(11)möchte später unbedingt mal ein eigenes Pferd.Da kamen die Fragen: Wie viel sollte das Pferd kosten, ist bis 3000€ ok? Auf welche kosten sollte man sich gefasst machen, Tierarzt und so weiter? Wo kauft man das Pferd am besten?Wie alt sollte man sein und was sollte man schon kennen? Was braucht man an zubehör...? Wie habt ihr all das gelöst?

ich hoffe ihr könnt mir helfen lg FuchsWallach

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 47

Ein Pferd kostet so viel wie es kostet - da ist kein Preis richtig. Bei einem normalen Freizeitpferd ist alles von 500 Euro bis 20 000 Euro möglich.

Da ich nicht in die Zukunft sehen kann, kann ich dir nur Kosten aufzählen, die momentan so zusammen kommen (musst halt die Teuerrungsrate noch mit dazurechnen). Ich komme pro Pferd auf rund 500 Euro im Monat - Tierarztkosten sind noch mal Extra. Man sollte sich auf 6000 bis 8000 Euro im Jahr gefasst machen.

Ein Pferd kauft man am besten beim Züchter oder ein Pferd vom Privatmann, der es seinerzeit beim Züchter gekauft hat.

Der Mensch sollte so alt sein, das die Kosten ohne Probleme bewältigt werden können. Also Schule, Berufsausbildung sollten hinter einem liegen und eine feste Stelle in einem Beruf sollten bereits bestehen.

Ich habe das alles mit 27 Jahren möglich gemacht durch mein Einkommen. Das Pferd selbst habe ich von meinem Mann geschenkt bekommen, aber das ist eh das kostengünstigste am Pferd.

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 30

3.000€ kann ok sein, ist aber gering angesetzt. Würde für ein Pferd schon etwas mehr auf den Tisch legen, vor allem wenn man ein gut gerittenes, gesundes und gut gebautes Pferd will. Natürlich kann man sich für 400€ Schlachtpreis ein tier vom Metzger holen, allerdings musst du danach das Geld reinstecken was du beim Kauf gespart hast. Meistens sogar noch wesentlich mehr (Beritt, Futter, Ausbildung, usw.) 

Für ein Freizeitpferd im guten Alter (8-12 Jahre), das gut geritten ist und soweit auch gesund ist würde ich 3.000 bis 6.000€ rechnen. Da bekommt man durchaus schon gute Tiere für. Nach oben hin ist ja eh alles offen. 

Wichtiger als der Einkaufspreis des Tieres sind die Unterhaltungskosten. Die Stallkosten belaufen sich meistens bei 250 bis 400€, je nachdem wo man eben einstellt und was man dafür bekommt (selbstversorger oder Vollpension, großer Stall oder kleiner Privatstall am Haus, mit oder ohne Halle/Platz, usw.). Hinzu kommt das Futter. Ein gutes Mineralfutter ist nicht billig, und Müll braucht man gar nicht erst kaufen. Je nachdem ob du ein eher leichtfuttriges oder schwerfuttriges Pferd hast kann noch Hafer, Heucobs usw hinzukommen. 25 bis 100€ kann man durchaus schon für das Futter einplanen, je nachdem was und wie viel eben benötigt wird. Hufschmied oder Hufbearbeiter kosten zwischen 40€ und 120€, je nachdem ob mit oder ohne Beschlag. Wenn du nicht beschlagen lässt kann es sein, dass du Hufschuhe braucht. 4 Hufschuhe kosten +/- 400€. 

Unterteilen musst du zwischen Fixkosten (die du fest jeden Monat oder jedes Jahr zahlen muss und somit gut einkalkulieren kannst) und variablen Kosten (Tierarzt, Ausrüstung, usw., also Kosten, die nicht unbedingt absehbar sind un plötzlich auftreten können). 

Fix kann man im Monat mit 500€ gut rechnen. Enthalten sind dann Stallmiete, Futter, Hufbearbeiter/Schmied, Versicherung und ca 20€ für kleinere Anschaffungen und monatlich 25€ Rücklagen. Zumindest ist es das, was ich so hinlege. 

Variabel ist der ganze Rest. Sattel passt nicht mehr? Sattler kommen lassen (150-250€). Sattel ist kaputt oder passt wirklich überhaupt gar nicht nie mehr -> neuer Sattel (400 bis 1.800€), Zähne müssen gemacht werden? Pferdedentist für 150-250€. Pferd läuft wie ein Quader? Physio -> 80 bis 150€. Pferd wird krank? Tierarzt -> komplett offen. Kolik-OP: 5.000€, so als Beispiel. Pferd hat ne chronische Krankheit wie Arthrose, COB oder Cushing? Dann kommt zu den Fixkosten oben noch Medikamente hinzu, zu den Variablen weitere Tierarztkosten. Wurmkuren und Impfungen kommen auch noch dazu. ansonsten die Ausrüstung, die geht auch gerne mal drauf. 

Finanziell ist das Pferd ein Fass ohne Boden. Manche werden nie krank und der Sattel passt so gut wie durchgehend, andere haben dauernd etwas. Wenn man sich ein Pferd kaufen will, dann braucht man 500€ im Monat einfach so übrig + ein sehr dickes Polster falls mal was unerwartetes kommt. 

Ich finde es gut, dass du dich frühzeitig informierst. Ein Pferd ist teuer und auch für Mama und Papa keine leichte Sache, die man einfach mal so finanzieren kann. Vllt kannst du dir etwas vorstellen was für Beträge man rechnen muss und hast dann ein Ziel vor Augen wenn du selbst arbeitest :) 

Antwort
von tactless, 86

Du weißt dass ein Pferd von den Kosten mit einem Auto zu vergleichen ist? Da bleibt es nicht nur bei den Anschaffungskosten, sondern du hast monatlich laufende Kosten. 

Heißt, wenn du jetzt wir sagen wir mal die 3.000 € ein Pferd kaufst, dann kommen jeden Monat noch ein paar hundert Euro für Pflege, Stellplatz, Futter etc. pp. dazu. 

Willst du deinen Eltern das echt antun? Klar versucht man als Eltern seinem Kind so gut wie alle Wünsche zu erfüllen, aber man sollte auch als Kind einsehen, dass es mit seinen Wünschen nicht übertreiben sollte. 

Kommentar von FuchsWallach ,

Also den Stall müsste ich nicht bezahlen(bei meiner Großtante).

Nicht das meine Eltern das bezahlen müssten, wenn dann kaufe ICH es mir und erst wenn ich selbst verdiene.

Aber danke trotzdem!!! =)

Kommentar von tactless ,

Wenn du erst 11 bist, und du es dir selber kaufen willst, ja warum fragst du dann schon JETZT? Es werden wohl sicherlich noch ein paar Jahre vergehen bis du Geld verdienst. 

Kommentar von Frooopy ,

Naja vielleicht spielt Geld keine soooo große Rolle. Wenn die Tochter sich ein Pferd wünscht, kann der Wunsch ansicht ja schon auch realistisch sein.

Kommentar von Bubbel91 ,

und warum kann man ihr die Frage nicht einfach beantworten? immer diese schlauberger ich finde es sehr gut das sie sich in dem alter überhaupt damit auseinander setzt und es nicht als selbstverständlich ansieht !

Kommentar von tactless ,

Ja und warum beantwortest du ihre Frage dann nicht anstatt dich über andere zu düpieren? 

Kommentar von CarosPferd ,

Immer dieses andere kritisieren finde ich hat hier eig weder Sinn noch ist das nötig und bringt wem was...

Kommentar von tactless ,

Warum sagst du mir das jetzt? O.o 

Kommentar von CarosPferd ,

Hatte mich verlesen, dachte nicht du hättest deinen Kommentar geschrieben sondern wer anders und es hätte sich auf deine Antwort bezogen,

Hab schnell was anderes geschrieben als mir der Fehler auffiel, sorry, weiß leider nicht wie man Kommentare löscht. Lese das nächste mal genauer 🙈🙈

Antwort
von thesa2003, 93

Mein Pferd ist mittlerweile 33 Jahre... Wir legen monatlich 500€ohne Tierartz und so hin... Ein Pferd ist sehr teuer und kostest extrem viel Zeit. Du musst dir klar machen, dass das Pferd evtl. Bis über 40 Jahre leben kann (selten,aber kommt vor)
Das heißt, du verbringst dein ganzes Leben mit dem Pferd. Vielleicht überdenkst du das ganze nochmal und ein Pflegepferd ist doch auch voll cool(fast dein Eigenes und kostet nicht so viel). Ich hoffe, ich konnte helfen:)

Antwort
von pipepipepip, 81

Am besten bist du 18, denn dann kannst du alles ohne deine Eltern regeln. Die Anschaffungspreise richten sich nach deinen Ansprüchen (von Ca. 3000-80 000€) Für die Grundausstattung würde ich so in etwa 2000€ einberechnen. Monatlich sagt man so etwa 500€, allerdings kommt es auf den Stall an. Versicherungen nicht vergessen!

Antwort
von Isildur, 29

Hallo,

ein PFerd kostet in der Anschaffung soviel, wie es eben kostet^^  Da gibt es kein zu wenig oder zu viel Das hängt davon ab was du für Ansprüche an das Pferd hast und was du reiterlich leisten kannst. Wenn du gut bist, kannst du evtl. auch mit Macken leben, die du korrigieren kannst, wenn nicht sollte es wohl ein solide ausgebildetes Pferd sein zu einem entsprechendem Preis. Ich habe meine Stute von privat gekauft, es gibt aber auch die Möglcihkiet direkt vom Züchter zu kaufen und es soll tatsächlich auch gute Händler geben. Die TA Kosten können verdammt hoch werden, eine Kolikop kann dann mal locker in den vierstelligen Bereich klettern und den "Wert" des Pferdes bei Weitem übersteigen.

Das Alter hängt davon ab, ob man das PFerd komplett aleine stemmen muss oder aber Hilfe durch die Familie erhält. Zubehör hngt ebenfalls davon ab, was man mit dem Tier machen möchte.

Antwort
von DCKLFMBL, 55

Der Preis für ein Pferd ist Unterschiedlich, von 0€-11Millionen  ist da alles drin! Monatlich zahlt man für Stall und TA etwa500-600€

Und das Zubehör etwa 3000-5000€

Antwort
von Boxerfrau, 49

Diese Frage wird hier etwa einmal in der Woche gestellt. Vielleicht schaust du dir einfach andere fragen an... Da gibt's viele Antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community