Frage von chrissi2108, 68

Pferdeostiopathie machen?

Hallo
Ich mache dieses Jahr meinen realschulabschluss. Was müsste ich für eine Ausbildung machen um pferdeosteophatin zu werden?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 27

Werde zuerst Physiotherapeutin für Menschen - ich weiß allerdings nicht, ob man dazu nicht Abitur braucht  - und dann, wenn du einige Zeit in dem Beruf gearbeitet hast, machst du eine Zweitausbildung als Osteopathin für Pferde.

Es gibt eine gute Schule dafür, aber die akzeptieren nur Ärzte oder Humanphysiotherapeuten für die Ausbildung. DIPO Institut.

Mit Recht. Ich würde niemals einen Physio oder Osteopathen mit einem anderen Ausbildungswerdegang akzeptieren. Die Gefahr, an schlecht ausgebildete Pfuscher zu geraten, ist mir einfach zu groß.

Expertenantwort
von Baroque, Community-Experte für Pferde, 32

LEIDER braucht man in Deutschland dazu gar keine Ausbildung. Du ahnst nicht, wieviele nach Lesen eines Buchs über die Thematik oder Belegung eines Wochenendkurses selbst Therapeuten ausbilden ... Das heißt, man muss auch wissen, welche Schulen für Qualität stehen und nicht nur feststellen "ah, der Therapeut hat eine Schule besucht, hat das also gelernt", um Qualität zu erhalten.

Aus diesem Grund lasse ich an meine Pferde nur entsprechend spezialisierte Tierärzte. Bevor ich den ersten Wallach kaufte, war genau so eine mit einem Wochenendkurs dran und hat seine Probleme verschlimmert statt verbessert.

Das heißt: schlechter Therapeut werden kannst Du, indem Du Dir einen Stapel Visitenkarten zulegst. Guter Therapeut werden ist schwierig, denn die guten Schulen, wo wirklich über Jahre die Ausbildung erworben wird mit Praxisphasen etc. sind ausgebucht und teuer und die Topausbildung nach abgeschlossenem Tiermedizinstudium wär halt der längste Weg: Abitur, dann Studium, dann Weiterbildung.

Antwort
von conelke, 36

Ich denke, dass Du erst einmal eine fundierte Ausbildung machen solltest so z. B. als Physiotherapeut und Dich dann später auf tierische Osteopathie und Physiotherapie spezialisieren kannst.

Antwort
von Ronda4ever, 5

Ich stehe gerade auch vor der Entscheidung und komme auch von einer Realschule. Fachabitur - Tiermedizinstudium, also erstmal TA (Vorraussetzung ist im Abi ein Durchschnitt von 1,3) , Fachtierarzt für pferde werden, dann hinterher den Osteopathen machen.

Nur so kannst Du ein osteopath werden dem ich mein pferd gerne anvertrauen würde, gibt sicher auch andere Wege. Mir persönlich wäre aber wie baroque schon schrieb die Qualität meiner Behandlungen selbst ziemlich wichtig...

LG :)

Antwort
von PagoPago, 31

Man muss (glaube ich!) Tiermedizin studieren. Musst also das Fachabitur nachmachen?

Kommentar von Dahika ,

Fachabi reicht nicht. Um Medizin, auch Tiermedizin, zu studieren muss man den allg. Hochschulabschluss haben.

Antwort
von Auskunft, 30

Pferdeosteopath ist keine geschützte Berufsbezeichnung. Es werden für die Ausübung des Berufs,, ebenso wie bei Tierheilpraktikern, keinerlei Ausbildungsvoraussetzungen verlangt.

Kommentar von Dahika ,

Doch, das DIPO Institut verlangt ein abgeschlossenes Medizinstudium oder eine abgeschlossene Humanphysotherapieausbildung als Eingangsvoraussetzung. Von daher akpeptiere ich für mein Pferd auch nur Leute mit der DIPO Ausbildung.

Kommentar von Auskunft ,

Das mag sein, aber um als "Pferdeosteopath" arbeiten ("Ausübung des Berufs") zu dürfen, muß man weder dieses Institut noch sonst eine Ausbildungsstätte besucht haben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten