Frage von MaliFen, 107

Pferde nach Hause stellen?

Hallo.
Ich habe vor mir meine Pferde (1 Pony & 1 groß pferd) nach Hause zu stellen, nächstes Jahr bauen wir einen Stall & richten alles artgerecht her. :D
An was sollte man alles denken & wie viele kosten kommen da auf mich zu ?
(Heukosten muss ich nicht zahlen)
Würde mich über Infos & Tipps sehr freuen ! :)

Antwort
von sukueh, 38

Die Kosten lassen sich doch gar nicht pauschal sagen - so lange man nicht weiß, was du baulich an Substanz bereits hast oder ob du von Grund auf neu bauen musst. Dafür gibt es meines Wissens ganz gute Bücher. Vielleicht solltest du dir im Vorfeld sowas besorgen.

Ich wollte ja früher auch gerne die Möglichkeit haben, meine Pferde am Haust stehen zu haben - mittlerweile finde ich die Idee gar nicht mehr so gut, nachdem ich festgestellt habe, dass die Leute, die ihre Pferde in Eigenregie halten oft viel weniger zum Reiten (oder anderen Dingen mit ihren Pferden) kommen weil sie ständig irgendwas am putzen, erneuern, verbessern etc. sind.

Ich schätze auch die Möglichkeit bei uns im Stall, dass dort immer jemand vor Ort ist und mein Pferd somit im Zweifelsfall sofort versorgt werden könnte - das ist bei der Privathaltung auch bei den wenigsten Leuten gegeben.

Aber wie gesagt, Kosten kann man nicht pauschal sagen, wenn man nicht weiß, was ist an Gebäuden bzw. geeigneter Substanz für Pferdehaltung schon da (Gebäude, bereits pferdegerecht eingezäunte Koppeln) oder ob alles von Grundauf neu gemacht werden muss. Kannst du neu bauen, hast du Kontakte zu einem Sägewerk, wo du das Material kaufen kannst oder müsstest du im schlimmsten Fall in den Baumarkt gehen.

Ich würde mir selber nur dann die Haltung meiner Pferde in Eigenregie zutrauen, wenn ich selber schon eine Vorstellung davon habe, was ich alles brauche, wie ich vorgehen muss, um das Projekt durchzuziehen. So viel kriegt man doch durch andere Pferdebesitzer, den bisherigen Stallbetreiber mit. Falls nicht, ist ja jetzt auch immer noch Zeit, dich bei solchen Leuten zu informieren. Die sind nämlich auch über die örtlichen Gegebenheiten informiert.

Kommentar von MaliFen ,

Bücher habe ich schon einige, ich informiere mich so gut es geht.
Wir haben einen Bauernhof & haben genügend Platz, heu & Stroh haben wir auch alles selber.
Was für arbeiten anfallen weiß ich auch, bin gelernte Tirrpflegerin. :)
Wenn ich einmal keine Zeit haben sollte oder aus irgendeinem Grund nicht kann, sind immer welche da die mir dann die Pferde machen & es ist rund um die Uhr immer wer zuhause falls was sein sollte. :)

Kommentar von sukueh ,

Wie lautet dann deine Frage ?

Wie gesagt, zu den Kosten lässt sich doch pauschal nichts sagen bzw. dein Vater müsste dir doch da am ehesten weiterhelfen können.

Kommentar von MaliFen ,

Meinte die monatlichen Fixkosten, wie viel das ca kostet & auf was man genau alles achten muss. :D

Kommentar von friesennarr ,

Gibt keine Fixkosten.

Eigendlich kann man alles zusammenrechnen was man außerhalb des Einstellbetrags sonst für seine Pferde zahlt.

Aber da man in Eigenregie ganz anders einkauft und ganz anders Abgaben hat, hat man nichts "Monatlich".

Die "am Pferd" kosten sind immer gleich - auch die TA kosten sind wie immer Unvorhersehbar.

Die Kosten von Wasser, Strom, Versicherung, evtl. Pacht, Umbaukosten, Instandhaltungskosten, usw. mußt du herausfinden wie es für euch zu trifft (ist bei jedem anders).

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 25

Ich kenne die Gegebenheiten bei dir zu Hause nicht. Wird z.B. der Stall völlig neu gebaut oder kann ein bestehender Raum umgebaut werden? Heulager, Strohlager...trockener Auslauf...Wo wird der Mist gelagert? Da gibt es recht enge Vorschriften, und es wird auch kontrolliert.

Ganz wichtig aber: Habt ihr die Genehmigung von - was weiß ich, wer dafür zuständig ist. Gemeinde, Ordnungsamt, Wasserbehörde?

Aber es gibt auf Facebook ein sehr gutes Forum über Offenställe, Haltung, Bau, etc.. Da würde ich mal reingehen. Aber ich schätze mit 10.000 Euro, wenn es anständig sein soll, müsst ihr rechnen.


Kommentar von MaliFen ,

Genehmigungen & co habe ich alle schon.
Meine Eltern haben einen Bauernhof, wir machen auch eignes Stroh & Heu, also wir haben eh genug Platz :)

Antwort
von DFgen, 37

Es sollten, auch wenn sie nicht "rechtsverbindlich" sind, die "Leitlinien zur Beurteilung von Pferdehaltungen unter Tierschutzgesichtspunkten" beachtet werden..., je nach Bundesland gibt es ggf. einzuhaltende Vorschriften....

Antwort
von Jessii1606, 38

In der Regel eine super Idee. Achte nur darauf, dass du das auch darfst. Habe mal mitbekommen, dass nicht in jeder Ortschaft ein Pferd mitten im Ort gehalten werden darf. Solltest du dich auf jeden Fall mal informieren.

Dann ist natürlich wichtig, dass ihr genug Grundstück habt. Boxen sollten am Besten nicht vorhanden sein, sondern ein Offenstall. Aufpassen, dass keine Verletzungsgefahr besteht.

Kosten kommt immer auf die Materialkosten und natürlich auf die Größe an, wenn ihr es selbst bauen wollt.

Kommentar von MaliFen ,

Würde schon alles mit der Gemeinde & co geregelt :)

Kommentar von Dahika ,

1 Box, die man auch zumachen kann. sollte schon vorhanden sein. Für Krankheitsfälle.

Kommentar von MaliFen ,

Ich mache eine box die man wenn nötig in 2 Boxen trennen kann, falls wirklich mal was sein sollte

Antwort
von TestBunny, 52

Boxen sollten entsprechend groß sein, aus Holz, nach oben offen mit Fenster.

Kommentar von MaliFen ,

Sie bekommen einen Offenstall, wo sie sich auch zurück ziehen können & eine ausreichend große box zum hinein gehen :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten