Frage von minnyla, 82

Pferd zieht zur Wiese?

Mein Pferd (Haflinger) zieht oft wenn ich ihn zum Beispiel vom Paddok hole und wir an einer Wiese vorbei kommen zur Wiese. Ich kann ihn oft nicht halten weil er einfach zu stark ist und dann muss ich ihn erst immer wieder einfangen, was auch sehr schwierig ist, da er immer wegläuft. Oft versuche ich es auch mit Hengstkette aber er macht es oft trotzdem noch. Da mein Pferd noch ziemlich jung ist (8 Jahre) habe ich gedacht, dass ich ihm das noch abgewöhnen könnte. Wisst ihr vielleicht ob es geht ihm das abzugewöhnen und wenn ja, wie?
L.g. minnyla :)

Antwort
von Viowow, 36

-> führtraining: basisarbeit.

aber das ist ja überflüssig , hauptsache, man versucht mit seinem tierchen durch die halle zu piaffieren, aber von der weide holen?! never....

-> nicht auf dich bezogen, aber so kommt es mir oft vor.

wenn du einen guten rl vor ort hast, der dich auch ernst nimmt, pack ihn ein und mach als nächste trainingseinheit führtraining am feld.
die hengstkette bringt nicht, weil du dein pferd versuchst, über kraft und schmerz (drück dir mal die kette auf den nasenrücken...aua...) zu regulieren. das funktioniert nie.

ziel wäre, das du erstens vorrausschauender führst(du siehst das gras zuerst und holst dir vorher die volle aufmerksamkwit deines pferdes z.b. durch verschiedene übungen: halt und wieder los in schneller abfolge, zwei mal rechts und zweimal links übertreten, wine kleine volte, halt, rückwärtsrichten, wieder los usw.
zweitens muss dein pferd lernen, das es sich lohnt bei dir zu bleiben, das du viel interessanter bist, das lernt es nur über lob, nicht über strafe...

ein guter trainer hilft dir dabei.
dein beispiel ist super für das thema bodenarbeit. denn genau das ist bodenarbeit: arbeit im alltag am boden. nicht irgendwelche tollen übungen nach xy(die kann man auch machen, mach ich auch) aber "richtige" bodenarbeit ist das was bei dir augenscheinlich noch fehlt:)

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde & reiten, 46

Das liegt nicht an deinem Pferd, das liegt daran, dass Du es nicht konsequent führen kannst.

Schau mal hier unter ähnlichen Fragen. Ich habe heute Nachmittag erst jemand genau erklärt, wie das geht.

Antwort
von Saskia191, 30

Hallo Minnyla,

da hilft nur konsequentes Führtraining. Am Anfang auf dem Platz oder in der Halle.

Kommentar von Urlewas ,

Gute Idee - nur schaffen es solche Leute meist nicht mal, mit dem Pferd dort anzukommen....

Antwort
von Reisekoffer3a, 52

Dein Pferd denkt nur ans Fressen (Gras)

Kannst es nur abgewöhnen wenn du einen Weg gehst wo kein

Gras wächst.

Kommentar von minnyla ,

Aber leider ist auf dem Weg eine Wiese und einen anderen Weg gibt es leider nicht 😕

Kommentar von Reisekoffer3a ,

dann nimm halt auf dem Weg zurück ein paar Möhren oder Äpfel

mit, damit lenkst du es ab und zieht nicht mehr zur Wiese.

Kommentar von Viowow ,

die vermeidungsstrategie oder die "voll-stopf"strategie bringt aber auch nichts, wenn der reiter nicht konsequent sein kann. dann frisst es da nicht mehr, dafür aber ab jetzt z.b. beim ausreiten o.ä.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community