Pferd tritt vorne rechts kurz, links normal. Welches Bein ist das lahme?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

woher willst du wissen, dass da nichts passiert ist?

bist du 24 stunden am tag beim pferd?

vielleicht ist er ungeschickt aufgestanden und dabei weggerutscht.

ist der bub beschlagen? wenn ja, kann es am beschlag liegen. 

und dann ist die frage: WIE setzt er den ganzen huf auf? vom ballen zur spitze? von der spitze zum ballen? oder den huf als ganzes? setzt er plan auf und hebt anschliessend den huf an oder "rollt er ab"?

schon wenn ein huf anders aufgesetzt wird, ergibt sich der unterschied in der schrittlänge.

du hast den eindruck, da besteht eine schulterblockade - dann sollte der osteopath oder auch der tierarzt genau dort beginnen, nach dem problem zu suchen.  wobei noch interessant wäre, zu erfahren, wie dein pferd auf geraderichten reagiert. mit der kürzeren schrittlänge läuft er ja ständig nach rechts gebogen. denn anders ist eine kürzere schrittlänge ohne lahmen gar nicht möglich.

das darmbeingelenk ebenfalls checken lassen. die blockade kann auch hinten links liegen.

ich denke, er hat sich beim aufstehen verdreht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an ob es eine Hangbein- oder Stützbeinlahmheit ist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hufstellung? Ein Huf zu Steil?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde da mal nen Osteopathen draufschauen lassen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?