Frage von fettnapfqueen, 43

Pferd stellt sich beim Schenkelweichen zuviel?

Hey, also wenn ich mit meiner rb Schenkelweichen beim reiten mache (von der BAnde zur mitte) stellt er sich immer zu viel also der hals knickt richtig ab und eig sollte der ja gerade sein. Was kann ich machen 🙈🙈

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 27

Er macht das nicht, du machst das.

Üben und mit der inneren Hüfte gegensteuern, aber das muß dir dein Reitlehrer zeigen, das kann man zwar beschreiben aber kaum einer würde das verstehen.

Expertenantwort
von Urlewas, Community-Experte für Pferde, 40

Das hört sich ab, als machst du statt Schenkelweichen Zügelziehen 😆.

Ne, du treibst  bitte das nur leicht im Genick gestellte Pferd mit dem Schenkel zur Seite und läßt das ganze am äußeren Zügel nur zu und untersützt mit Gewichtshilfe. Der innere Zügel hält nur leicht die Stellung. Das ganze erfordert kaum Zügeleinsatz. der innere Zügel wirkt höchstens ganz leicht seitwärts weisend, nicht zurück ziehend.

Wenn es nicht klappt, lieber erst mal wieder grade aus weiter reiten und neu versuchen. Keinesfalls das Pferd mit abgeknicktem Hals weiter reiten!

Kommentar von fettnapfqueen ,

Danke;) werds morgen mal ausprobieren, ist mir nur ebne beim reiten aufgefallen

Antwort
von VeraLu, 8

du nimmst mit sicherheit die innere hand zu kurzt und überstellst ihn. du musst mehr die hinterhand rausschieben und weniger mit dem inneren zügel machen. halte den äußeren zügel kürzer und den inneren ein wenig lockerer. dann gut mit dem inneren bein nach draußen schicken.

Antwort
von WesternCalimero, 4

Wir bilden ja unsere Pferde so aus, dass sie sich in die Richtung stellen, die wir durch das Gewicht vorgeben.

Hier habe ich den Verdacht, dass Du gar kein Schenkelweichen machst, sondern in Bewegungsrichtung sitzt. Schenkelweichen ist die einzige Übung, bei der das Pferd nicht unter das gemeinsame Gewicht tritt.

Das heißt: Wenn Du auf der linken Hand reitest, musst Du dein Gewicht nach rechts verlagern und mit dem rechten Schenkel schieben. Das Pferd ist dann bestrebt, den Kopf eher nach rechts zu nehmen.

LG Calimero

Antwort
von ReterFan, 43

Das bist du zu doll mit der Hand. Versuche ihn nur so weit zu stellen, dass du grade so das Auge siehst und bleib schön weich in der Hand, nicht rückwärts wirken. Dazu dann vorwärts/ seitwärts treiben (ist natürlich das Wichtigste an der ganzen Sache)

Kommentar von fettnapfqueen ,

Danke ;) 

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 40

Weniger am inneren Zügel reiten. Den äußeren Zügel nicht vergessen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten