Frage von MrssX, 78

Pferd steigen unterm Reiter beibringen?

Hallo,
Ich habe meinem Pferd das steigen vom Boden aus beigebracht, sicher noch nicht perfekt und noch ausbaufähig.
Wenn ich der Meinung bin dass der Moment dafür gekommen ist will ich ihr das auf jeden Fall unterm Reiter beibringen. Erstmal ne Freundin drauf setzen und das Signal vom Boden aus geben und gucken, wie sies annimmt.
Wenn ich beide Arme heben steigt sie, meine Frage ist nun welches andere, eindeutige Signal ich ihr von oben geben könnte (glaube nämlich nicht dass sich das Signal übertragen lassen würde, des weiteren sähe das glaube ich ziemlich doof aus haha).

Vielleicht hat ja jemand von euch seinem Pferd das selbe bei gebracht und kann aus Erfahrung sprechen :)

Achso und Kommentare, die mir davon abraten, helfen mir echt nicht weiter, sie ist noch nie unterm Reiter gestiegen, sonst würde ich das auch nicht machen und außerdem werde ich es ihr so oder so noch beibringen.

Antwort
von VanyVeggie, 48

Hallo, 

ich rate dir nicht ab, aber ich rate dir dringend das unter Anleitung eines Trainers zu machen. Solche Aktionen anhand von Internet-Tipps selbst in die Hand zu nehmen kann sehr gefährlich werden. 

Suche dir einen Trainer, der das mit dir macht. Hier ist jeder Rat ansonsten fahrlässig. Tut mir leid. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Kommentar von MrssX ,

Ich habe nie nach Anleitungen aus dem Internet gearbeitet, jede Lektion die ich ihr beigebracht habe entstand aus der Beobachtung u dem Spiel. Warum einen Trainer? Ich sehe doch selber wie mein Pferd reagiert und behaupte sagen zu können, dass ich sie sehr gut kenne und Situationen gut genug abschätzen kann. Die Arbeit mit dem Pferd ist doch lediglich eine Kommunikation mit Körpersprache, ich sehe wie sie reagiert und kann daraus weiteres handeln erschließen, um ihr so zB Lektionen beizubringen. Die Rangordnung unter uns ist geklärt und auch während den Übungen lasse ich ihr Ruhepausen zum nachdenken und zum runterkommen. Ein Trainer macht ja auch nichts anderes....er versteht vielleicht mehr von Pferden im allgemeinen, aber ich verstehe was von meinem Pferd und kann ihr das so selber beibringen, habe ich ja bis jetzt alles geschafft. Ich kenne sie nun schon lange genug und habe viel Bodenarbeit im Voraus gemacht, sonst würde ich diese Lektion noch nicht angehen.
Meine Frage bezog sich lediglich auf ein geeignetes signal, dass ich vom Reiter aus entwickeln könnte.

Aber ich verstehe auch die Bedenken denn das steigen ist ja immer eine Gratwanderung, weshalb ich mir auch ganz viel Zeit dafür nehmen u in kleinen Schritten weiter machen werde.

Kommentar von VanyVeggie ,

Das ist so schon richtig. Trotzdem ist ein Trainer nicht schlecht, weil dieser dich korrigieren kann. Grade jetzt wo du fragen musst. Würdest du hier nach dem spanischen Schritt fragen, dann hätte ich dir das auch noch erklärt. Aber das Steigen ist nicht ohne, das würde ich auf jeden Fall mit einem Trainer machen. 

Antwort
von netflixanddyl, 33

BITTE, mach nicht mit Tipps aus dem Internet weiter. Das kann unheimlich gefährlich für deine Freundin werden, willst du das? Zieh einen Trainer zur Hilfe.

Kommentar von MrssX ,

Ich habe nie nach Anleitungen aus dem Internet gearbeitet, jede Lektion die ich ihr beigebracht habe entstand aus der Beobachtung u dem Spiel. Warum einen Trainer? Ich sehe doch selber wie mein Pferd reagiert und behaupte sagen zu können, dass ich sie sehr gut kenne und Situationen gut genug abschätzen kann. Die Arbeit mit dem Pferd ist doch lediglich eine Kommunikation mit Körpersprache, ich sehe wie sie reagiert und kann daraus weiteres handeln erschließen, um ihr so zB Lektionen beizubringen. Die Rangordnung unter uns ist geklärt und auch während den Übungen lasse ich ihr Ruhepausen zum nachdenken und zum runterkommen. Ein Trainer macht ja auch nichts anderes....er versteht vielleicht mehr von Pferden im allgemeinen, aber ich verstehe was von meinem Pferd und kann ihr das so selber beibringen, habe ich ja bis jetzt alles geschafft. Ich kenne sie nun schon lange genug und habe viel Bodenarbeit im Voraus gemacht, sonst würde ich diese Lektion noch nicht angehen.
Meine Frage bezog sich lediglich auf ein geeignetes signal, dass ich vom Reiter aus entwickeln könnte.

Aber ich verstehe auch die Bedenken denn das steigen ist ja immer eine Gratwanderung, weshalb ich mir auch ganz viel Zeit dafür nehmen u in kleinen Schritten weiter machen werde.

Kommentar von netflixanddyl ,

Das ist wirklich vorbildlich. Frag doch genau nach so einem Signal einen bekannten Trainer oder jemanden, der seinem Pferd sowas schon beigebracht hat. Dann kann derjenige dir auch direkt Tipps geben, welche Signale besser oder schlechter sind.

Antwort
von dressurreiter, 39

Um sicher zu gehen solltestcdu ein Doppelsignal vom Dattel aus geben, zB die Worte Hopp Hoch und gleichzeitig mit den Sporen an eine bestimmte Stelle wo du sonst nicht aus versehen ran kommst.

Antwort
von Lamp3, 51

versuchs doch mal wenn du die arme hoch machst, also deine pferd das signal zum steigen gibst, mit einem "laut" oder mit einem "klicker", sodass sich dein pferd merkt "okey wenn sie klickt oder ein "bestimmtes" wort sagt heißt es ich muss steigen".

Kommentar von MrssX ,

Ja das stimmt, ich werde ein Stimmkommando mit hinzuziehen, dass es dann vielleicht leichter macht. Danke :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community