Frage von N0name02, 108

Pferd nachts allein auf der Koppel?

Hey, Ich stelle bald meine Isländerstute (3,5j) auf einen anderen Hof. Dort würde sie aber nachts im Winter alleine auf der Koppel stehen, aber mit Blickkontakt zu anderen Pferde (aber nicht viel). Ist das okay ? Sommers steht sie dann Tag und Nacht mit einem anderen Pferd auf der Koppel und neber ihr sind noch viele andere.

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 33

Kann man keinen paddock VOR den boxen der anderen einrichten und ihr dort heu vorlegen? Das wäre ein artgerechterer Kompromiss.

Antwort
von BarbaraAndree, 74

Pferde sind Herdentiere, sie brauchen den Kontakt zu anderen Artgenossen. In unserer Nachbarschaft sind meinstens vier Pferde zu sehen, aber mindestens zwei. Immer wieder suche sie den Kontakt zueinander, das ist ganz wichtig. Das Pferd ganz alleine nachts auf die Weide zu stellen, halte ich für keine gute Idee, es passiert zuviel. Unsere Nachbarn haben auch schon Erfahrung damit gemacht und holen aus diesem Grund die Pferde immer nachts in den Stall. Hier noch ein Link:

http://www.reitsportforum.de/thema/pferde-ueber-nacht-auf-der-koppel-lassen.1375...

Kommentar von N0name02 ,

Ja hatte mir gedacht das das gesagt wird, was ja auch stimmt. Mir wurde dort auch angeboten sie in den Stall zu stellen, aber sie stand noch nie in einem Stall und ich würde ihr das nicht antun wollen. 

Kommentar von friesennarr ,

Had doch Kontakt - kann doch die anderen Pferde sehen. Ich glaube nicht, das es dem Pferd etwas ausmachen sollte.

Ich kenne massenhaft Ställe wo die Boxen so liegen, das die Pferde sich weder sehen noch berühren können, nur hören. Und da spinnt kein Pferd deswegen.

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 50

So lange die anderen Pferde da sind sollte das kein Problem sein.

Meine erste Stute war auch alleine nachts im Offenstall, konnte aber die anderen Pferde hören und sehen und sie liebte es alleine draußen zu sein. Ich seh da kein Problem, es sei den dein Pferd tillt, dann geht es natürlich nicht.

Antwort
von AlrunGahsche, 47

Ich würde es meinem Pferd nicht antun. Würdest du den gerne Nachts alleine irgendwo stehen und niemanden anderes haben, der bei einem sein kann? Pferde sind keine Einzelgänger und ein Pferd würde es auch nicht verstehen, warum es jetzt plötzlich alleine auf der Koppel stehen muss, wenn es doch sonst auch nicht alleine ist. Ich empfehle dir einen Stall zu suchen , wo deine Isländerstute nie alleine stehen muss.

Kommentar von friesennarr ,

Die anderen Pferde sind in Sichtweite, das ist alles andere als allein.

Kommentar von AlrunGahsche ,

Für Pferde ist Nähe wichtiger als Sichtkontakt. Außerdem gerade in der Nacht finden die Tiefschlafphasen von Pferden statt, die sie brauchen um zu verarbeiten. Diese legen sie im Liegen ab und ein Pferd alleine würde sich nie hinlegen, es sei denn es ginge nicht mehr, d.h. bei Verletzungen u.ä.. Wenn ein Pferd diese Tiefschlafphase länger nicht hat, dann kann es zu Übermüdung oder Schlafkrankheiten kommen. Wie gesagt es kann, muss aber nicht.
Egal ob die anderen zu sehen sind oder nicht. Pferde sin Herdentiere und keine Einzelgänger. Schutz und Sicherheit, sowie Geborgenheit und Ruhe finden Pferde nur in der Gemeinschaft. Alleine ist die Changs des Überlebens sehr gering. Und bedenke, dass das der natürliche Instinkt ist und sich nicht abstellen lässt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community